Boosey & Hawkes Composer News
FEATURED COMPOSERS
Schlünz, AnnetteHortensien (2002) 10'
for bass clarinet and tape (4 channel)

Territory
This work is available from Boosey & Hawkes der ganzen Welt.

World Premiere
8/29/2002
Akademie der Künste, Berlin
Matthias Badczong, bass clarinet /


Composer's Notes  
"Offensichtlich, hiess es, litten sie an der Krankheit der Zeit. Sie verfügten zwar über ein reiches, unaufhörlich bewegtes Innenleben, aber zugleich über eine desto grössere Unfähigkeit zu Handlung und Beweglichkeit. So blieben sie, weit voneinander entfernt, in ihren leeren Häusern sitzen und schrieben sich, ohne sich je von der Stelle zu rühren, sehnsuchtsvolle und zärtliche Briefe, apokryphe Zettel. Sie schickten einander Liebesgaben und ersannen ein ganzes System geistreicher Anspielungen. Ohne je müde zu werden, fuhren sie mit der Arbeit fort, einzig von dem Wunsch getrieben, eine Begegnung herbeizuführen. Das war es, was sie einander unablässig versicherten, und noch als sie alt waren und als gekrümmte, vertrocknete Fossile über ihre Schreibtische gebeugt auf denselben Stühlen hockten,  begannen sie jeden täglichen Brief aufs neue mit dem Ausruf : Ah, cher ami, wie schön könnte der Tag doch sein, heute, wo gerade die ersten Asphodelen im Garten aufbrechen, wenn Sie hier sein könnten und Ihre Gegenwart meine einsamen Stunden mit nie gekanntem Glanz erfüllte."
(Undine Gruenter, aus : Der Autor als Souffleur)

Das Stück entstand im Auftrag der Akademie der Künste Berlin, das Zuspielband wurde im elektronischen Studio der Akademie mit der technischen Hilfe von Georg Morawietz realisiert.

Annette Schlünz, August 2002

Abdruckrechte
Dieser Werkkommentar kann in Programmheften unter Nachweis der Autorin kostenlos abgedruckt werden.




Mailing List

Sign up for news updates and offers via email

SIGN UP
Audio Visual Gallery
Get Adobe Flash player
ONLINE SCORES

Explore our library of over 1000 online scores

VIEW SCORES
FAQ | Contact Us | Links | About Us | Shop Directory | Careers | Terms of use | RSS Index