Boosey & Hawkes Composer News
FEATURED COMPOSERS
Complesso Barocco Edition, 'Drama Queens'
edited by Alan Curtis, piano-vocal score by Alessandro Bares, for mezzo-soprano and piano

Music Text      English
div. (ital.)
Abbreviations (PDF).

Territory
This work is available from Boosey & Hawkes der ganzen Welt.

Programme Note      English
Ein klar umrissenes Thema: starke, triumphierende, aber auch verlassene und leidende Protagonistinnen, allesamt königlichen Geblüts, kommen mit einer Reihe von Arien zu Wort, in denen die enorme Bandbreite musikalischer Seelenerkundung und Charakterzeichnung vom frühen Barock bis zur frühen Klassik erfasst ist. Eine reizvolle Mischung aus Bekanntem und Unbekanntem sollte es werden für ein neues CD-Projekt mit Il Complesso Barocco. Arien, mit denen die gefeierte amerikanische Mezzosopranistin Joyce DiDonato alle Facetten ihres Könnens zeigen konnte. Alan Curtis, Pionier der historischen Aufführungspraxis, herausragender Interpret und Musikwissenschaftler, machte sich für sie auf die Suche nach unbekannten Schätzen, die neben den Glanzlichtern des Repertoires auch für Überraschung sorgen. Joyce DiDonatos und Alan Curtis’ „Drama Queens" ist ein aufregender Streifzug durch zwei Jahrhunderte Operngeschichte geworden von der Morgenröte der jungen Gattung im frühen 17. bis zum Ende des 18. Jahrhunderts, in dem bekannte Arien von Monteverdi („Disprezzata regina" aus L’incoronazione di Poppea in der vollständigen Fassung) und Händel („Ma cuando tornerai" aus Alcina, „Piangerò la sorte mia" aus Giulio Cesare, „Brilla nell’alma" aus Alessandro) mit herrlichen Fundstücken von Cesti („Intorno all’idol mio" aus Orontea), Giacomelli („Sposa son disprezzata" aus Merope, von Vivaldi in seinem Pasticcio Bajazet parodiert), Orlandini („Da torbida procella" aus Berenice, „Col versar barbaro il sangue" aus Berenice), Porta („Madre diletta, abbracciami" aus Ifigenia in Aulide), Hasse („Morte col fiero aspetto" aus Antonio e Cleopatra) Keiser („Lasciami piangere" aus Fredegunda, „Geloso" sospetto aus Octavia) und Haydn („Vedi se t’amo" aus Armida in einer Transposition für Mezzosopran) vereint sind. Vorliegende Edition ermöglicht den Zugang für alle interessierten Interpreten zu diesen eigens für das CD-Projekt neu und in mehreren Fällen erstmals edierten Arien. Als erster Band der ‚Complesso Barocco Edition‘ markiert sie den Beginn der Zusammenarbeit zwischen Alan Curtis und Boosey & Hawkes, in deren Rahmen kritische und spielpraktische Ausgaben zahlreicher zentraler Werke wie auch Wiederentdeckungen vom Barock bis zur Klassik für den Aufführungsbereich zugänglich gemacht werden.

Recommended Recording
Joyce DiDonato / Il Complesso Barocco / Alan Curtis
EMI Records Ltd/Virgin Classics 5099960265425






Mailing List

Sign up for news updates and offers via email

SIGN UP
Audio Visual Gallery
Get Adobe Flash player
ONLINE SCORES

Explore our library of over 1000 online scores

VIEW SCORES
FAQ | Contact Us | Links | About Us | Shop Directory | Careers | Terms of use | RSS Index