Expand
  • Find us on Facebook
  • View Our YouTube Channel
  • Listen on Spotify
  • Follow us on Twitter
  • View our scores on nkoda

Ein Erfolgsstück ist zurück: Das vorjährige Salzburger Revival von Gottfried von Einems Der Prozess liegt nun auch auf CD vor und lässt auf neue Inszenierungen hoffen.

Gottfried von Einems 100. Geburtstag im Jahr 2018 war Anlass, sein reiches kompositorisches Schaffen umfassend zu würdigen und neu kennenzulernen. Konzert- und Bühnenaufführungen sowie CD-Neueinspielungen und -Wiederveröffentlichungen wurden ergänzt durch Ausstellungen und Buchpublikationen. Zentrum der Aktivität waren naturgemäß Einems einstige Wirkungsstätten Salzburg und Wien.

Als Nachklang der Feierlichkeiten ist nun der Mitschnitt eines ihrer Höhepunkte beim Label Capriccio erschienen: die konzertante Aufführung der Oper Der Prozess mit namhaften Solisten und dem Radio-Symphonieorchester Wien unter der musikalischen Leitung von Einems einstigem Schüler HK Gruber, die bei den Salzburger Festspielen stattfand und im November 2018 im Wiener Konzerthaus wiederholt wurde.

Für das 1953 gleichfalls in Salzburg uraufgeführte Werk schufen Boris Blacher und Heinz von Cramer nach Kafkas Roman das Libretto und verarbeiten darin auch die Erfahrungen ihrer Generation unter der nationalsozialistischen Willkürherrschaft. Einem fasste den Text in ein pulsierendes Ton-Gewebe, das mit oft grellen, täuschend fröhlichen Farben das Geschehen unerbittlich voran treibt, dem bösen Ende zu. Wenn der Komponist das Orchester wie eine Bigband und perkussiv „streng im Tempo“ spielen lässt, wird in der Rückschau die Verwandtschaft mit späteren Formen des Musiktheaters deutlich, beispielsweise mit John Adams’ Nixon in China, mit dem Einems Prozess nicht nur Musikalisches, sondern auch die politische, aufklärerische Dimension teilt.

Schon zu seinen Lebzeiten neben Der Besuch der alten Dame und Dantons Tod Einems erfolgreichste Oper, ist sie gerade jetzt für „Aufführungen über das Einem-Jahr hinaus bedenkenswert“, wie die Zeitschrift Opernwelt nach dem Salzburger Revival zusammenfassend urteilte.

CD-Angaben:
Michael Laurenz, Jochen Schmeckenbecher, Lars Woldt, Ilse Eerens, Anke Vondung u. a.
Radio-Symphonieorchester Wien / musikalische Leitung: HK Gruber
Capriccio C5358 (Salzburger Festspiele 2018)

>  Further information on Work: Der Prozeß

Photo: HK Gruber mit Musikern bei den Salzburger Festspielen 2018 (© Marco Borrelli)

>  News Search

Stay updated on the latest composer news and publications