Expand
  • Find us on Facebook
  • View Our YouTube Channel
  • Listen on Spotify
  • Follow us on Twitter
  • View our scores on nkoda

Eine zutiefst humane Geschichte und eine technologische Innovation: Michel van der Aas neues Opernprojekt Blank Out verbindet Emotionalität und Hightech.

Interaktiver 3D-Film und Live-Elektronik begleiten die solistische Tour de Force einer Sopranistin. Ihr männlicher Gegenpart antwortet auf der 3D-Leinwand.

Kindheitserinnerungen, urbane Einsamkeit und traumatische Lebenserfahrungen stehen im Zentrum der Geschichte, die auf Leben und Werk der tragisch ums Leben gekommenen südafrikanischen Schriftstellerin Ingrid Jonker basiert. Blank Out erschafft eine tönende Landschaft, in der Musik und Geräusche aus den Bewegungen der 3D-Kamera generiert werden – gelenkt alleine von der Sängerin, ohne Orchester und Dirigent. Auf ihre seelische Expedition reagiert die Kamera, die aus einem Miniaturmodell faszinierende Welten erstehen lässt.

Die Sopranistin Miah Persson lässt sich auf das Experiment dieses Auftragswerks der Nederlandse Opera ein. Auf der Leinwand agiert der Bariton Roderick Williams.

Uraufführung: 20.03.2016 Nederlandse Opera

Informationen finden Sie auf der Website des Komponisten:
www.vanderaa.net/updateblankout

>  Further information on Performance: Blank Out

>  Further information on Work: Blank Out

Film still: Roderick Williams (© Michel van der Aa)

>  News Search

Stay updated on the latest composer news and publications