Boosey & Hawkes Composer News

Search Catalogue

FEATURED COMPOSERS

Offenbachs Fantasio: neue Edition wird vorgestellt

(December 2013)

Ein neues Highlight der Offenbach Edition Keck (OEK): Zum ersten Mal erklingt Offenbachs romantische Oper Fantasio in vollständiger, von Herausgeber Jean-Christophe Keck wiederhergestellter Originalfassung.

Die konzertante Erstaufführung in der Londoner Royal Festival Hall ist hochkarätig besetzt. Das Label Opera Rara und das Orchestra of the Age of the Enlightment haben sich für dieses Projekt zusammengeschlossen. Die konzertante Erstaufführung findet am 15.12.2013 im Londoner Southbank Centre statt. Der Dirigent Sir Mark Elder übernimmt die musikalische Leitung, die Sängerriege wird von der Mezzosopranistin Sarah Connolly angeführt – sie interpretiert die Hauptrolle des Fantasio, der, von seinen Kommilitonen zum König der Narren gekürt, aller Chancenlosigkeit zum Trotz nach wahrer Liebe strebt und eine Prinzessin vor einer Zwangshochzeit aus Staatsraison bewahrt.

Eine Studioeinspielung der Oper in gleicher Besetzung wird in der CD-Reihe von Opera Rara erscheinen; das Label ist auf Wiederentdeckungen von Opern des 19. Jahrhunderts spezialisiert.

Als Vorlage für Fantasio diente Offenbach die Komödie von Alfred de Musset, 1833 veröffentlicht, jedoch erst 1866 nach dem Tod des Dichters aufgeführt. Der so gewitzte wie melancholische Titelheld gefiel Offenbach, ermöglichte diese Figur ihm doch, seinem leichteren Operetten-Repertoire einen unverhohlen romantischen Charakter entgegenzusetzen. Fantasio weist den Weg zu Hoffmanns Erzählungen und ist in eine Phase einzuordnen, in der sich der Komponist von seinen Opéra-Bouffes emotional komplexeren Stoffe zuwandte. Die Oper entstammt den turbulentesten Jahren im Leben des Komponisten, der Zeit des Deutsch-Französischen Kriegs, während der Offenbach aufgrund seiner deutschen Wurzeln in seiner Wahlheimat Frankreich beschimpft wurde und schließlich in Spanien Zuflucht suchte. Fantasio wurde 1872 an der Opéra-Comique in Paris als viertes Werk des Komponisten für dieses Haus uraufgeführt.

Die Londoner Aufführung von Fantasio ist die erste Aufführung der kompletten französischen Originalversion der Oper in neuerer Zeit. Sie gibt ausnahmslos Offenbachs authentische Orchestration anstelle der bislang bekannten Bearbeitungen fremder Hand wieder. Jean-Christophe Keck hat in jahrelanger Recherche alle existierenden Quellen zusammengetragen und die erste integrale Ausgabe im Rahmen der bei Boosey & Hawkes erscheinenden kritischen Offenbach Werkausgabe OEK erarbeitet. Von Fantasio existieren nicht weniger als drei von Offenbach stammende Fassungen – die in drei Einzelbänden präsentiert werden; Aufführenden ist die Wahl zwischen den verschiedenen Varianten (Pariser und Wiener Fassungen) überlassen. So wurde die Hauptrolle, zunächst für Tenor konzipiert, bei der Uraufführung von der Mezzosopranistin Célestine Galli-Marié übernommen, die später die erste Carmen werden sollte. Schließlich wurde die Rolle für Sopran umgearbeitet.

Die Offenbach Edition Keck OEK erscheint seit 15 Jahren und bietet eine große, stetig wachsende Anzahl an Werken Offenbachs in von der Kritik hochgelobten, preisgekrönten Editionen. Zusätzlich zur Forschung und zur Erstellung neuen Aufführungsmaterials der bekanntesten Bühnenwerke wie Orphée aux Enfers, La Vie parisienne und La Grande-Duchesse de Gérolstein hat die OEK viele unbekannte musikalische Juwelen wieder zu Tage gebracht, darunter die romantischen Opern Les Fées du Rhin und Fantasio, außederm Konzertwerke wie Offenbachs Cellokonzert ("Concerto Militaire"). OEK-Ausgabe lagen zahlreichen Konzerten, Bühnen-, CD- und DVD-Produktionen in aller Welt zu Grunde, mit renommierten Künstlern wie den Sängerinnen Anne Sofie von Otter und Felicity Lott, dem Dirigenten Marc Minkowski oder den Regisseuren Laurent Pelly, Jérôme Savary und Jean-Louis Martinoty.

Die erste Bühnenaufführung von Fantasio in der wiederhergestellten originalen Werkgestalt erlebt Ende 2014 ihre Premiere am Badischen Staatstheater Karlsruhe.

*

Lesen Sie auch das Interview zu Fantasio mit OEK-Herausgeber Jean-Christophe Keck:
Interview als PDF-Download 

*

> Southbank Centre Ticketoffice
> Website Opera Rara
> Website Orchestra of the Age of Enlightenment



> Further information on Performance: Fantasio (OEK critical edition)
> Further information on series: OEK (Offenbach Edition Keck)
> Further information on Work: Fantasio (OEK critical edition)



> News Search

Mailing List

Sign up for news updates and offers via email

SIGN UP
Audio Visual Gallery
Get Adobe Flash player
ONLINE SCORES

Explore our library of over 1000 online scores

VIEW SCORES
FAQ | Contact Us | Links | About Us | Shop Directory | Careers | Terms of use | RSS Index