Pressemeldung

14.03.2013
zur Veröffentlichung

Uraufführung


MICHEL VAN DER AA: "Sunken Garden"

Photo: Michel van der Aa (©: Marco Borggreve)

Am 12. April wird im Londoner Barbican Center Michel van der Aas neuestes Musiktheater-Werk uraufgeführt: Sunken Garden, auf ein Libretto des gefeierten englischen Romanautors David Mitchell (Cloud Atlas / Der Wolkenatlas).

Michel van der Aa, als Komponist, Filmer und Regisseur schon seit Jahren auf dem Weg zum "Gesamtkunstwerk der Zukunft" (Financial Times), geht in diesem neuen Werk in der Verwendung avancierter Technologien weit über das bisher Realisierte hinaus. Sunken Garden gilt als erste 3D-Filmoper, in der 3D-Technologie nicht nur artistisches Beiwerk ist, sondern – "in der DNA des Stückes" verankert (v. d. Aa) – zum treibenden Impuls für das Bühnengeschehen wird.

Was verbindet das Verschwinden eines Software-Entwicklers, eine glamouröse junge Partygängerin, einen neurotischen Filmregisseur mit zweifelhaften Referenzen und eine leichtgläubige Kunstförderin? Was für ein Verbrechen wird hier enthüllt, und wer steckt dahinter? Sind die Träume der Bühnenfiguren von einem ummauerten Garten zwischen Leben und Tod – ein Ort, in dem Schuld und Trauer keinen Platz haben – bloß Träume, oder könnte so ein Garten wirklich existieren? Wenn ja, was ist der wahre Preis für den Zugang?
Sunken Garden, von den Autoren als okkult-psychologischer Thriller konzipiert, handelt "von unverfrorenem Schwindel und dunkler Wahrheit, von Gunst und Manipulation, vom Virtuellen und Körperlichen, von der Isolation im Zeitalter der Breitbandverbindung und dem Ur-Impuls, die Sterblichkeit um jeden Preis zu überlisten."

Als Koproduktion von nicht weniger als fünf Partnern – English National Opera, Luminato Festival Toronto, Opéra de Lyon, Holland Festival und Barbican Centre London – ist Sunken Garden ein wahrhaft internationales Projekt. Nach sieben Aufführungen in London geht die Oper auf Tournee; sie wird im Juni 2013 beim Holland Festival in Amsterdam, 2014 in Toronto und 2015 in Lyon zu sehen sein.

Ein ausführliches Interview mit dem Komponisten über das neue Werk lesen Sie unter www.boosey.com/cr/news/100149.

Weiterführende Links:
www.boosey.com/vanderAa
www.vanderaa.net
www.eno.org
www.hollandfestival.nl

Nach oben

Termine


Barbican Theatre London
12., 13., 15., 16., 18., 19. & 20. April 2013

jeweils 19:30 Uhr

Stadsschouwburg Amsterdam
3., 4., 6., 7. & 8. Juni 2013

jeweils 20 Uhr
9. Juni 2013
15 Uhr

 

Besetzung


Orchester der English National Opera (London) / Amsterdam Sinfonietta (Holland Festival)

Musikalische Leitung:
André de Ridder
Inszenierung:
Michel van der Aa
Bühne und Licht:
Theun Mosk 

Sänger:
Roderick Williams
Katherine Manley
Claron McFadden
Jonathan McGovern
Kate Miller-Heidke

 

Boosey & Hawkes · Bote & Bock GmbH, Lützowufer 26, 10787 Berlin, Germany
www.boosey.de

© 2013 by Boosey & Hawkes, an 

 company