Nachrichten zu den Komponisten bei Boosey & Hawkes
KOMPONIST IM PORTRÄT
Wellesz, EgonDie Bakchantinnen (The Bakchantines) op. 44 (1928-29) 120'
Opera in two acts

Music Text      English

Orchesterbesetzung
2dramS,lyrS,dramT,lyrBar,characterBar,2B; chorus 3(III=picc).2.corA.2.bcl.2.dbn-4.4.3.1-timp.perc-2harps-strings On-stage:3tpt.3trbn-perc:SD.
Abkürzungsverzeichnis (PDF).

Vertriebsgebiet
Dieses Werk ist erhältlich bei Boosey & Hawkes für Aufführungen in der ganzen Welt.


For full details on this stagework, including synopsis and roles, please visit our Opera section.


World Premiere
6/20/1931
Vienna
Unknown


Pressestimmen  
"Weshalb die Bakchantinnen von den Spielplänen [des Dritten Reiches] verschwinden mussten, ist leicht verständlich, denn es wird hier eine eindeutige Warnung vor der verführerischen und vernichtenden Kraft der Nationalsozialisten ausgesprochen. Der Gott Dionysos erscheint am Grabe seiner Mutter Semele und fühlt sich berufen, fortan die Stadt Theben zu regieren. Jedoch gibt es dort bereits einen König, Pentheus, Es gelingt Dionysos mit allerlei Blendwerk die Massen hinter sich zu scharen – so auch die Mutter des Pentheus, Agave. In ihrem Wahn erkennt sie schließlich den eigenen Sohn nicht mehr. Musikalisch handelt es sich um ein überaus gelungenes Vokalwerk, das gekennzeichnet ist durch eine individuelle, dem Ohr angenehme Tonsprache, die einem Bühnenwerk durchaus gerecht wird..." (Das Opernglas, 7/2003)

Empfohlene Aufnahme

Thomas Mohr/Roberta Alexander/Hans Aschenbach/Claudia Barainsky/Michael Burt/Harald Stamm/Michelle Breedt/Deutsches Symphonie-Orchester Berlin/Gerd Albrecht
Orfeo C136002H
Click here to purchase this CD from Amazon






Mailinglist

Melden Sie sich an für Updates & Angebote per Mail

ZUR REGISTRIERUNG
Kataloge

Orchester- und Bühnenwerke

Online Ansicht

Blättern Sie online in über 500 Partituren!

Musicals
FAQ | Kontakt/Impressum | Links | Über Uns | Shopverzeichnis | Stellen | AGB | RSS Index