Nachrichten zu den Komponisten bei Boosey & Hawkes

Suche Katalog

KOMPONIST IM PORTRÄT
Little, David T.: JFK (2016) 120'
Grand opera in two acts

Music Text

English

Libretto von Royce Vavrek (engl)

Orchesterbesetzung

2(II=picc).2(II=corA)2(I=E-flat, II=bcl).1.dbn-2.2.2.btbn.1-timp-perc(2)-harp-keyboard 1 (pft).keyboard 2 (cel, synthesizer with volume pedal)-optional onstage rockabilly banda (piano, bass, drums)-onstage harmonica in F-10.7.5.5.3 Keyboards and percussion should be set up in close proximity to one other in pit to help with nuanced ensemble passages.

Abkürzungsverzeichnis (PDF)

Vertriebsgebiet

Dieses Werk ist erhältlich bei Boosey & Hawkes für Aufführungen in der ganzen Welt.

btn_opera
For full details on this stagework, including synopsis and roles, please visit our Opera section.


World Premiere

23/04/2016
Bass Hall, Fort Worth, TX
Thaddeus Strassberger, director / Fort Worth Opera / Steven Osgood

Anmerkungen des Komponisten

English

Über das Werk

English

Hintergrund

Die letzten Lebensstunden von John F. Kennedy beleuchtet David T. Little in seiner Oper JFK. Mit dem charismatischen Politiker starb am 22. November 1963 in Dallas der Hoffnungsträger einer ganzen Nation – und darüber hinaus, wenn man etwa an Kennedys enge Bindung nach Westdeutschland denkt. Little und sein Librettist Royce Vavrek bringen nicht das eigentliche Attentat auf die Bühne, sondern blicken auf Kennedys letzte Nacht in einem Hotel. Trotz auftretender Figuren wie Jackie Kennedy und Nikita Chruschtschow ist JFK kein Biopic, sondern eine rauschhafte, assoziative Kette von Träumen. „In Kennedy sehen wir unseren eigenen Tod in seinem Tod, wir projizieren unsere Sorgen, Ängste und Hoffnungen in seinen Mythos", sagt David T. Little.



Mailinglist

Melden Sie sich an für Updates & Angebote per Mail

ZUR REGISTRIERUNG
Kataloge

Orchester- und Bühnenwerke

Online Ansicht

Blättern Sie online in über 1000 Partituren!

Musicals