Nachrichten zu den Komponisten bei Boosey & Hawkes

Suche Katalog

KOMPONIST IM PORTRÄT

Claude Vivier

 1948 - 1983Photo credit: courtesy Fondation Vivier

Schlaglicht


English    Deutsch    Español    


gilt weithin als der bedeutendste kanadische Komponist * hinterließ nach seiner Ermordung im Alter von 34 Jahren 49 Werke unterschiedlichster Gattungen, darunter Oper, Orchesterwerke und Kammermusik * Anfang der 70er Kompositionsstudium bei Stockhausen in Köln * ein Schlüsselerlebnis war eine Reise nach Bali 1976, die ihn zum Überdenken seiner Vorstellungen von der Rolle des Künstlers in der Gesellschaft brachte * in der darauf folgenden Phase entstanden visionäre Werke auf Texte in einer erfundenen Sprache mit modalen, mittels einer komplexen Obertonreihe harmonisierten Melodien und einer schimmernden Instrumentierung * Ligeti nannte ihn den „größten französischen Komponisten seiner Generation“ * weitere Fürsprecher Viviers waren Mauricio Kagel, Reinbert de Leeuw, David Robertson und Dawn Upshaw

Zu den Werken Claude Viviers zählen:
Lonely Child (1980) für Sopran und Orchester
Kopernikus (1979) Oper in zwei Akten
Siddhartha (1976) für Orchester


„In seinem kurzen Leben und seiner Kunst war der franko-kanadische Komponist Claude Vivier ein Mensch, der oft rückhaltlos bis zum Letzten vorgedrungen ist... Und vom äußersten Rand der Erfahrung hat er in den Jahren vor seinem Tod einen neuen Klang mitzubringen begonnen.“ – Paul Griffiths, The New York Times

Mailinglist

Melden Sie sich an für Updates & Angebote per Mail

ZUR REGISTRIERUNG
Kataloge

Orchester- und Bühnenwerke

Musicals
FAQ | Kontakt/Impressum | Links | Über Uns | Shopverzeichnis | Stellen | AGB | RSS Index