Nachrichten zu den Komponisten bei Boosey & Hawkes

Suche Katalog

KOMPONIST IM PORTRÄT

Andrew Hill

 1931 - 2007Photo Credit: Jimmy Katz

Schlaglicht


English    Deutsch    Español    


Bahnbrechend als Komponist, und Pianist und Ensemble-Leader * Alfred Lion, Gründer des Blue Note-Labels, bezeichnete ihn einmal als seine „letzte große Entdeckung“ * Hill hinterließ über 40 Aufnahmen aus ebenso vielen Jahren * Erweiterte den Jazz durch „enigmatische Harmonik, elastische Rhythmik und eine vielschichtige Anlage von Struktur und Puls“ (New York Times) * Auszeichnung für sein Lebenswerk durch die Jazz Foundation of America * Viermal Jazzkomponist des Jahres der Jazz Journalists Association, zuletzt 2006 * Sein letztes Album, Time Lines (Blue Note, 2006), zeichnete das Magazin Down Beat als bestes Jazzalbum des Jahres aus

Zu den Werken von Andrew Hill zählen:
Passing Ships (1969)
American Nikkei Symphony (1992)
Time Lines (2006)


"Wie Hines, Tatum und Monk vor ihm hat Andrew Hill den Jazz auf neue Wege geführt." – Playboy, 2006 Jazz Artist of the Year

"einer der Jazz-Heroen der sechziger Jahre" – New York Times

Besuchen Sie auch die Homepage von Andrew Hill unter www.andrewhilljazz.com

Mailinglist

Melden Sie sich an für Updates & Angebote per Mail

ZUR REGISTRIERUNG
Kataloge

Orchester- und Bühnenwerke

Musicals
FAQ | Kontakt/Impressum | Links | Über Uns | Shopverzeichnis | Stellen | AGB | RSS Index