Nachrichten zu den Komponisten bei Boosey & Hawkes
KOMPONIST IM PORTRÄT

Elena Kats-Chernin

 b.4 November 1957, Tashkent, UzbekistanElena Kats-Chernin Photo: © Bridget Elliot

Biographie


English    Deutsch    


Elena Kats-Chernin ist so kosmopolitisch wie nur wenige andere Komponisten ihrer Zeit. Ihr reiches Oeuvre, das Werke für Theater, Ballett, Orchester und Kammerensemble umfasst, hat Millionen von Hörerinnen und Hörern auf der ganzen Welt gefunden. Ihre dramatisch-lebhafte Musik überträgt eine Mischung von Unbeschwertheit und schwerer Melancholie, indem sie starke rhythmische Figuren mit Elementen aus Kabarett, Tango, Ragtime und Klezmer verbindet.

Die 1957 im usbekischen Taschkent geborene Kats-Chernin lernte zunächst am Gnessin-Institut in Moskau. 1975 wanderte sie nach Australien aus, wo sie 1980 ihr Studium am New South Wales Conservatory abschloss. Ein DAAD-Stipendium gab ihr anschließend die Möglichkeit, bei Helmut Lachenmann in Hannover zu studieren. Sie blieb 13 Jahre in Deutschland, bevor sie 1994 nach Australien zurückkehrte. Sie lebt heute in Sydney.

Elena Kats-Chernin gehört zu den führenden australischen Komponistinnen und Komponisten und hat Werke in beinahe jedem Genre komponiert. Auftragswerke entstanden, neben vielen anderen, für das Ensemble Modern, die Bang on a Can All-Stars, das Australian Chamber Orchestra, die Adelaide, Tasmanian und Sydney Symphony Orchestras, Present Music, City of London Sinfonia, Swedish Chamber Orchestra  und das North Carolina Symphony Orchestra.

Zu ihrer brilliant komponierten, energiegeladenen und oft vorwärtstreibenden Musik haben Choreographen auf der ganzen Welt Tanzinszenierungen auf die Bühne gebracht. Im Jahr 2000 erarbeitete sie mit der führenden australischen Choreographin Meryl Tankard eine Reihe groß angelegter Tanzstücke. Das erste von ihnen, "Deep Sea Dreaming", wurde im Rahmen der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele 2000 in Sydney vor einem Millionenpublikum aufgeführt. 

Zu Kats-Chernins Werken neueren Datums zählen das Konzert Ornamental Air für Bassett-Klarinette und Kammerorchester, mit dem Michael Collins auf internationale Tournee ging und das er jüngst für das Lebel Chandos auf CD einspielte; ihre vierte Oper The Rage of Life, die in Belgien, Holland, Ungarn, Deutschland und der Schweiz zu sehen war; für das Australian Brandenburg Orchestra nebst Chor entstand Prelude and Cube.

Kats-Chernins Musik ist auf Fernsehbildschirmen und Kinoleinwänden und im Internet zu hören – so in dem Werbekampagnen-Dauerbrenner "For the journey …" von Lloyds TSB, der Eliza Aria aus ihrem Ballett Wild Swans verwendet. Ihr Stück Russian Rag wurde zu Max’ Thema in dem Knet-Animationsfilm "Max & Mary" von Adam Elliott.

Im Jahre 2011 wurde Kats-Chernin zum Composer-in-Residence des Queensland Symphony Orchestra ernannt. Ihre erste Symphonie, Symphonia Eluvium für Orgel, Chor und Orchester im Gedenken an die Flutkatastrophe in Queensland im Januar 2011, wurde im selben Jahr unter der Leitung von Asher Fisch beim Brisbane Festival uraufgeführt; 2012 wurde das Werk von den Lesern des australischen Kulturjournals "Limelight" zur besten Komposition des Jahres gekürt.

Die Komponistin ist eine der poträtierten Künstler der sechsteiligen Serie "Creative Minds" des australischen Fernsehens (60-minütige Dokumentation von Robin Hughes).

2012 erschien ihr gesamtes Werk für Streichquartett auf der CD "Blue Silence", gespielt vom Acacia Quartet, beim Label Vexations 840.

Ein besonderes Ereignis in jüngster Zeit war die Eröffnung der Intendanz von Barrie Kosky an der Komischen Oper im September 2012 mit einem 12-stündigen Monteverdi-Marathon: Alle drei Opern Monteverdis (Orpheus, Odysseus, Poppea) wurden in einer Neubearbeitung von Elena Kats-Chernin an einem einzigen Tag gezeigt und auch live auf 3sat ausgestrahlt.

Im Januar 2014 erhielt ihre Musik zum Drama Frankenstein am Ensemble Theatre Sydney den Sydney Theatre Award 2013 für die beste Komposition bekommen.

Elena Kats-Chernins Musik wird exklusiv von Boosey & Hawkes verlegt.

Februar 2014

This biography can be reproduced free of charge in concert programmes with the following credit: Reprinted by kind permission of Boosey & Hawkes

Mailinglist

Melden Sie sich an für Updates & Angebote per Mail

ZUR REGISTRIERUNG
Kataloge

Orchester- und Bühnenwerke

Musicals
FAQ | Kontakt/Impressum | Links | Über Uns | Shopverzeichnis | Stellen | AGB | RSS Index