Boosey & Hawkes Composer News
FEATURED COMPOSERS

Sean Shepherd

 b.1979, Reno, NVPhoto credit: Jamie Kingham

Biography


English    Deutsch    


Shepherds „kaleidoskopischer Gebrauch von Orchesterfarben“ (The New York Times) hat ihm Bewunderung und Anerkennung in den USA und Europa eingebracht. Von seinen neueren Werken stehen Aufführungen bei der New World Symphony, beim BBC Symphony und dem National Symphony Orchestra an, auf Festivals in Aldeburgh, Santa Fe und La Jolla, mit Kammermusikensembles wie dem Berliner Scharoun Ensemble und dem Amsterdamer Asko|Schönberg Ensemble. Als Daniel R. Lewis Young Composer Fellow beim Cleveland Orchestra in der Saison 2011–2012 wird er bei Proben, Meisterklassen und Bildungsprojekten in Northeast Ohio mitwirken, am Aufenthalt des Orchesters in Miami teilhaben und ein neues Werk schreiben, dessen Premiere durch das Cleveland Orchestra in der folgenden Spielzeit stattfinden wird. Shepherd wird darüber hinaus seinen Posten als erster Composer-in-Residence des Philharmonischen Orchesters seiner Heimatstadt Reno/Nevada beibehalten, wo Aufführungen zweier neue Werke unter Chefdirigentin Laura Jackson anstehen.

Shepherds Wanderlust, das die Londoner Times für seine „üppige Orchesterpalette“ lobte, wurde 2009 vom Cleveland Orchestra uraufgeführt und wird 2012 erneut unter Franz Welser-Möst in der Severance Hall in Cleveland auf dem Programm stehen. Eine Aufführung von Wanderlust ist auch für November 2011 durch das National Symphony Orchestra geplant, mit Oliver Knussen am Dirigentenpult. Anfang 2012 wird die Aufführung zweier neuer Auftragswerke von Shepherd zu erleben sein: eines für das Ensemble intercontemporain unter Susanna Mälkki mit Stationen in Paris und Köln, das andere für das Claremont Trio zur Eröffnung der neuen Konzerthalle im Bostoner Isabella Stewart Gardner Museum. Bereits 2010 fand unter großem Beifall der Kritiker die Uraufführung von These Particular Circumstances unter Leitung des Chefdirigenten der New Yorker Philharmoniker, Alan Gilbert, statt; gespielt wurde das Werk vom Orchester der neu gegründeten Reihe für Neue Musik, CONTACT!.

Shepherd erhielt bereits verschiedene renommierte Auszeichnungen, darunter im Jahre 2009 den alle drei Jahre vergebenen Benjamin H. Danks Award von der American Academy of Arts and Letters. 2008 war er Fellow der Deutschen Bank bei der American Academy in Berlin; 2005 gewann er den internationalen Lutoslawski Award. Shepherd absolvierte Meisterklassen in Tanglewood (2005), Aspen (2006) und beim Britten-Pears Young Artist Programme (2007). Im Herbst 2007 erhielt er ein Komponistenstipendium der Camargo Foundation im französischen Cassis. Weitere Auszeichnungen erhielt Shepherd von Organisationen wie dem Sue Knussen Composers Fund, der ASCAP und der National Society of Arts and Letters.

Der 1979 in Reno/Nevada geborene Shepherd, der mittlerweile in New York wohnt, erlangte seinen Masterabschluß an der Juilliard School, wo er von Robert Beaser in Komposition unterrrichtet wurde; ein Doktorandenstudium an der Cornell University bei Roberto Sierra und Steven Stucky schloß sich an. Außerdem hat Shepherd Abschlüsse als Komponist und Fagottist an der Indiana University erlangt. Als Musikjournalist hat Shepherd Beiträge in Playbill, dem Q2 Online-Blog von WQXR sowie auf der NewMusicBox-Webseite des American Music Center veröffentlicht.

Mailing List

Sign up for news updates and offers via email

SIGN UP
Shop for Shepherd

Sheet Music, CDs, ringtones and downloads

SHOP NOW
ONLINE SCORES

Explore our library of over 1000 online scores

VIEW SCORES
FAQ | Contact Us | Links | About Us | Shop Directory | Careers | Terms of use | RSS Index