Boosey & Hawkes Composer News

Search Catalogue

FEATURED COMPOSERS

Martin Christoph Redel

 b. 1947Martin Christoph Redel; © private / Boosey & Hawkes archive

Snapshot


English    Deutsch    


Nach dem Kompositionsstudium bei Rudolf Kelterborn 1964-69 weitere Studien bei Giselher Klebe, Johannes Driessler und Isang Yun * 1979 Professor für Komposition an der Musikakademie Detmold, seit 1993 Rektor ebd. * 1974 Gründung des "Ensemble Kontraste" * zahlreiche Auszeichnungen für seine Werke * bisher rund 50 Kompositionen * Martin Christoph Redel verbindet in seinem Schaffen frei-atonale bzw. dodekaphone Satztechnik mit tonalen Prinzipien * 1967 erstes bedeutendes Werk, Movimento variato für Orchester, in dem sich ein Hang zu jazz-verwandten rhythmischen Mustern andeutet * Erweiterung des Klangspektrums durch Geräuschquellen in Dispersion (1972) * 1981 Traumtanz für Schlagzeug und Streicher * 1982 Bekenntnis zur musikalischen Tradition im Bruckner-Essay für Orchester * in jüngerer Zeit verstärkt kleinformatige, solistische Kompositionen wie die Visions fugitives für Akkordeon und Schlagzeug (1993)

Werkauswahl Martin Christoph Redel:
Interplay op.23 (1975) für 7 Instrumente
Konzert für Orchester op.27 (1979)
Espressioni op.29 (1989) Quintett


Besuchen Sie auch die Homepage von Martin Christoph Redel unter www.martin-redel.de

Mailing List

Sign up for news updates and offers via email

SIGN UP
Shop for Redel

Sheet Music, CDs, ringtones and downloads

SHOP NOW
ONLINE SCORES

Explore our library of over 1000 online scores

VIEW SCORES
FAQ | Contact Us | Links | About Us | Shop Directory | Careers | Terms of use | RSS Index