Expand
  • Besuche uns bei Facebook
  • Videos schauen in unserem YouTube-Kanal
  • Spotify
  • Twitter
  • Noten digital auf nkoda
English Deutsch

Leon Gurvitch, geboren 1979 in Minsk (Weissrussland), ist Komponist, Pianist und Dirigent * schreibt und spielt Musik mit Wurzeln in der Klassik und Einflüssen von russischer Folklore, orientalischer und lateinamerikanischer Musik bis zum Jazz und Klezmer * Vorbilder sind Strawinsky, Ravel, Schostakowitsch, Bartok, Prokofieff, Duke Ellington, Leonard Bernstein und Dave Brubeck * lernte Geige, Klavier und Oboe, studierte an der Belarusian State Academy of Music und der Hamburger Musikhochschule * gründete mit 19 Jahren seine erste Jazz-Band * schreibt sinfonische Werke, Kammer- und Vokalmusik, Soloklavierwerke und Filmmusik * CD-Veröffentlichungen bei Morgenland/Naxos und Centaur Records * lebt seit 2001 in Hamburg und ist Dozent am Johannes-Brahms-Konservatorium * war 2016 Artist in Residence im David Oppenheim Music Center/Stella Adler Studio of Acting, New York City * gab 2017 sein Debüt an der Carnegie Hall New York * arbeitete zusammen mit Peter Zadek, Musikern der Hamburgischen Staatsoper und des NDR Elbphilharmonie Orchesters, der Kammerphilharmonie Frankfurt und der Berliner Camerata * liebt als performer die Improvisation und Spontaneität

Werkauswahl Leon Gurvitch:
Poetic Whispers (2003–17) Sechs ausgewählte Stücke für Klavier (darin: Ludwig, wann?)
Variationen über ein Thema von Paganini (2015) für Klavier

"In Leon Gurvitchs stets von einem virtuosen Drive durchpulsten Musik fließt vieles zusammen ... In aller Bescheidenheit strebt Gurvitch in seiner Kunst nach Universalität" — Hamburger Abendblatt

Besuchen Sie auch die Homepage von Leon Gurvitch: leon-gurvitch.com

Erfahren Sie immer das Neueste über unsere Komponist*innen und Notenausgaben