Expand
  • Besuche uns bei Facebook
  • Videos schauen in unserem YouTube-Kanal
  • Spotify
  • Twitter
  • Noten digital auf nkoda
English Deutsch

Annette Schlünz wurde 1964 in Dessau geboren. Musik bestimmte ihren Lebensweg sehr früh. Sie war Mitglied der KinderKomponistenKlasse in Halle, ging 1983 nach Dresden zu Udo Zimmermann, studierte neben Komposition Klavier, Dirigieren, elektronische Musik. Ab 1987 lehrte sie selbst an der Musikhochschule Dresden und arbeitete im Dresdner Zentrum für zeitgenössische Musik. Sie war Meisterschülerin der AdK Berlin bei Paul-Heinz Dittrich bis 1991. Dann begann sie zwischen der französischen Provence, Strasbourg und Dresden zu pendeln.

Ihre Stücke wurden weltweit aufgeführt. Sie schrieb Kammer- und Orchestermusik, elektronische Musik, drei Opern (u.a. TagNachtTraumstaub, Auftrag des Deutschen Pavillons der EXPO 2000 Hannover, Lichtpause, Auftrag des französischen Kulturministeriums für das Ensemble Aleph 2005), interessierte sich auch für untypische Orte (z.B. die Ufer des Rheins in Basel beim Europäischen Musikmonat 2001) und realisierte Performances Klavier – Video (Sofia, Odessa). Sie gab auf Einladung der Goethe-Institute Kompositionskurse in Südamerika, Vietnam, Kopenhagen, Riga, Chicago,  vertrat im Sommersemester 2009 die Professur Komposition M. Obst an der Weimarer Musikhochschule, unterrichtet regelmäßig beim Bundeswettbewerb "Jugend komponiert", in den Ferienkursen der Komponistenklassen Sachsen-Anhalt / Dresden und seit 2010 an der Universität Strasbourg. 1990 erhielt sie den Eisler-Preis, 1998 den Heidelberger Künstlerinnen-Preis, Stipendienaufenthalte führten sie in die Villa Massimo Rom 1999, auf Schloss Solitude Stuttgart 2000, die Höge 2003, den Künstlerhof Schreyahn 2006; mehrfach war sie composer-in-residence im elektronischen Studio GRAME Lyon, 2009 beim Impuls-Festival Sachsen-Anhalt, 2010 beim Festival "musiques démesurées" in Clermont-Ferrand.

Annette Schlünz ist Mitglied der Sächsischen Akademie der Künste.

Sie lebt freischaffend in Süddeutschland und immer wieder in Frankreich.

This biography can be reproduced free of charge in concert programmes with the following credit: Reprinted by kind permission of Boosey & Hawkes

Erfahren Sie immer das Neueste über unsere Komponist*innen und Notenausgaben