Expand
  • Besuche uns bei Facebook
  • Videos schauen in unserem YouTube-Kanal
  • Spotify
  • Twitter
  • Noten digital auf nkoda
English Deutsch Español

"Einer der herausragendsten unter Amerikas schaffenden Künstlern aller Bereiche" (Aaron Copland) * seine intrikaten, schillernden Kompositionen spiegeln oft Themen zwischenmenschlicher Beziehungen wider * noch im hohen Lebensalters des Komponisten entstand eine große Anzahl von gewichtigen Orchester- und Kammermusikwerken, außerdem seine einzige Oper What Next? * Carters Spätstil ist gekennzeichnet von klaren, transparenten Strukturen sowie einer neuen Direktheit bei der formalen Gestaltung * Bewunderer und emsige Interpreten seiner Musik sind führende Dirigenten wie Boulez, Barenboim, Knussen, Dohnányi, Gielen, Holliger und Bamert * er wurde vielfach geehrt, darunter zweimal mit dem Pulitzer Prize, und erhielt staatliche Auszeichnungen u.a. von Frankreich, Deutschland, Italien und den USA

Werkauswahl Elliott Carter:
Triple Duo (1983) für Kammerensemble
Symphonia für Orchester: Partita (1993), Adagio Tenebroso (1994), Allegro Scorrevole (1996)
What Next? (1999) Oper in einem Akt
Flute Concerto (2008) für Flöte und Ensemble

"Oft kann man Humorvolles und Gewitztes in Carters Werken hören; Zorn in einigen der großen Stücke aus früherer Zeit; zunehmend Schönheit und Gesangliches in den Kompositionen der zurückliegenden Jahrzehnte. Er ist der große musikalische Poet Amerikas." – Andrew Porter, Musical America

Erfahren Sie immer das Neueste über unsere Komponist*innen und Notenausgaben