Expand
  • Besuche uns bei Facebook
  • Videos schauen in unserem YouTube-Kanal
  • Spotify
  • Twitter
  • Noten digital auf nkoda
English Deutsch Español

HK Gruber spiegelt in seinem Schaffen die klassische und volkstümliche Wiener Musiktradition wider, gebrochen durch den Fokus zeitgenössischen Komponierens * stilistische Einflüsse verdanken sich weiterhin dem musikalischen Kabarett der Weimarer Republik, oftmals kombiniert mit zügellos schwarzem Humor * mit seinem ‘Pandämonium’ Frankenstein!! komponierte HK Gruber eines der populärsten Werke zeitgenössischer Musik, das weltweit hunderte Male aufgeführt und gesendet wurde * besondere Bewunderung genießen außerdem seine Werke für Streicher, darunter zwei für Ernst Kovacic komponierte Violinkonzerte, ein Cellokonzert für Yo-Yo Ma, sowie das Trompetenkonzert Aerial für Håkan Hardenberger * Gruber ist als Komponist, Dirigent, Chansonnier und Performer Gast zahlreicher internationaler Festivals und Orchester * Träger des Großen Staatspreises, der höchsten künstlerischen Auszeichnung seiner Heimat Österreich

Zu HK Grubers erfolgreichsten Werken zählen:
Frankenstein!! (1977/79) für Chansonnier und Orchester oder Ensemble
Cellokonzert (1989) für Cello und Ensemble (oder kleines Orchester)
Aerial (1998/99) Konzert für Trompete und Orchester

Aktuell: Frankenstein!! u.a. in Hamburg mit dem Swedish Chamber Orchestra (Aug.), Köln und London mit dem Aurora Orchestra (Sept.) und Wien mit den Wiener Symphonikern (Okt.); Håkan Hardenberger spielt Aerial in Boston und New York mit dem Boston Symphony Orchestra unter Andris Neslsons (No.v).  

Video: HK Gruber im Interview über seine Musik

Kürzlich erschienen: Gruber-Buchporträt bei MUSIKZEITedition

"... nostalgischer Schauder und ironische Überraschung - mit absoluter Könnerschaft verwendet Gruber diese Mittel und schafft ein Meisterwerk nach dem anderen." – Sunday Times

Erfahren Sie immer das Neueste über unsere Komponist*innen und Notenausgaben