OPERNSUCHE

Liste der Komponisten


Titel


Liste der Genres


Länge der Oper



Erweiterte Suche

*English

Photo:Fritz Stockmeier
Bielefeld 1990, Jörg Fallheier dir.

Mascagni, Pietro

Cavalleria rusticana (1889)

(Sizilianische Bauernehre)
Dauer: 75 Minuten
Opera in one act

Libretto von Giovanni Targioni-Tozzetti und Guido Menasci nach dem gleichnamigen Volksstück von Giovanni Verga; deutsch von Oskar Berggruen (ital., dt.)

Besetzung
S,M,A,T,Bar,2speaking roles; mixed chorus; 2.2picc.2.2.2-4.2.3.1-timp.perc(3):BD/SD/cym/tam-t-2harp-strings; off-stage: harp-org-perc:plate bells (This work is published and distributed for stage performances by Boosey & Hawkes / Bote & Bock in Germany, Austria, Hungary, the Czech Republic, Slovakia, Slovenia, Croatia, Bosnia and Herzegovina, Serbia, Montenegro and in German speaking Switzerland.).
Abkürzungsverzeichnis (PDF).


Vertriebsgebiet
Dieses Werk ist erhältlich bei Boosey & Hawkes für Aufführungen in Deutschland, Österreich, Ungarn, Tschechien, der Slowakei, Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina und der deutschsprachigen Schweiz.



Uraufführung
5/17/1890
Teatro Costanzi, Roma
Dirigent: Leopoldo Mugnone
Ensemble: Gemma Bellincioni (Santuzza) / Roberto Stagno (Turridu) and others

Rollen

SANTUZZA, eine junge Bäuerinjungendlich-dramatischer Sopran
TURRIDU, ein junger Bauerdramatischer Tenor
LUCIA, seine MutterAlt
ALFIO, ein FuhrmannHeldenbariton
LOLA, seine FrauMezzosopran
Zwei FrauenSprechrollen
Landleute, Kinder


Ort und Zeit
Ein Dorf in Sizilien an einem Ostersonntag Ende des 19. Jahrhunderts


Zusammenfassung
Turiddu, ein junger sizilianischer Bauer, hatte sich vor seiner Einberufung zum Militär mit Lola verlobt. Als er ein Jahr später vom Dienst zurückkehrt, ist sie die Frau des wohlhabenden Alfio geworden. Turiddu kommt darüber hinweg, denn er findet die Liebe Santuzzas. Doch schon wenig später verdreht ihm Lola erneut den Kopf. Turiddu läßt sich zu einer Affäre mit ihr hinreißen und macht auch in der Öffentlichkeit keinen Hehl daraus. Als Santuzza ihn darüber zur Rede stellen will, stößt er sie brutal von sich. Santuzza, zutiefst verletzt, offenbart dem ahnungslosen Alfio die Schande. Die sizilianische Bauernehre zwingt Alfio, seinen Nebenbuhler zum Zweikampf aufzufordern. Turiddu, voll düsterer Vorahnungen, nimmt Abschied von seiner Mutter. Im Duell mit Alfio findet er den Tod.


Stimmung
dramatisch, tragisch


Themen
Beziehungen, Gesellschaft





Mailinglist

Melden Sie sich an für Updates & Angebote per Mail

ZUR REGISTRIERUNG
Kataloge

Orchester- und Bühnenwerke

Online Ansicht

Blättern Sie online in über 1000 Partituren!

Musicals
FAQ | Kontakt/Impressum | Links | Über Uns | Shopverzeichnis | Stellen | AGB | RSS Index