OPERNSUCHE

Liste der Komponisten


Titel


Liste der Genres


Länge der Oper



Erweiterte Suche

*English

Photo:Majer-Finkes
Gelsenkirchen 2004 (premiere of OEK version), Immo Karaman dir.

Offenbach - Keck

Les Brigands (OEK critical edition) (1869/78)

(Die Banditen / The Bandits)
Dauer: 150 Minuten
Opéra-bouffe in three acts

Libretto by Henri Meilhac and Ludovic Halévy; original German version by Ernst Dohm; new German version by Stefan Troßbach; new English version by W.S. Gilbert, revised by Richard Duployen (F,G,E)

Besetzung
8S,S(M),2M,7T,buffoT,2T(Bar),2Bar,BBar; 2 speakers; chorus; 2(II=picc).1.2.1-2.2.1.0-timp.perc-strings; Viennese orchestration: 2(II=picc).2.2.2-4.2.3.0-timp.perc-strings.
Abkürzungsverzeichnis (PDF).


Vertriebsgebiet
Dieses Werk ist erhältlich bei Boosey & Hawkes für Aufführungen in der ganzen Welt.



Uraufführung
12/10/1869
Théâtre des Variétés, Paris
Ensemble: unknown



Erstaufführung der Fassung
7/11/2004
Kleines Haus, Gelsenkirchen
Immo Karaman, Regisseur
Dirigent: Cosima Sophia Osthoff
Ensemble: Ensemble Musiktheater im Revier

Rollen

FALSACAPPA, RäuberhauptmannTenor
FIORELLA, seine TochterSopran
FRAGOLETTO, ein junger PächterSopran oder leichter Mezzosopran
PIETRO, Falsacappas VertrauterTenor
Räuberleutnants: CARMAGNOLA,Tenor oder hoher Bariton
DOMINOTenor oder hoher Bariton
und BARBAVANOBariton oder Baßbariton
Bauernmädchen, später Räuberbräute: FIAMETTA,Sopran
ZERLINA,Sopran
BIANCA und CICINELLAMezzosoprane
HERZOG VON MANTUA (Der Prinz)Tenor
ANTONIO, sein SchatzmeisterTenorbuffo (Falsettist)
Der Kapitän der mantuanischen TruppenBariton
PRINZESSIN VON GRANADASopran
ADOLF VON VALLADOLID, ihr PageTenor
GRAF VON GLORIA-CASSIS, ihr KammerherrTenor
BARON VON CAMPO-TASSOTenor
HofmeisterBariton
HerzoginSopran
MaquiseSopran
PIPO, WirtTenor
PIPA, seine FrauSopran
PIPETTA, deren TochterSopran
Ein HeroldSprechrolle
AmtsdienerSprechrolle
Räuber, Soldaten, Bäuerinnen, Küchenpersonal, Spanisches Gefolge, Mantuanischer Hofstaat


Ort und Zeit
Wilde Gebirgsgegend; Ländliches Gasthaus; Palast. In früherer Zeit


Zusammenfassung
Jeder stiehlt je nach der Position, die er in der Gesellschaft einnimmt.
Antonio

Räuberhauptmann Falsacappa steht unter Erfolgszwang. Lange schon ist ihm kein Coup mehr gelungen, und die Bande fängt an, sich zu langweilen. Da geht ihnen ein interessanter Fisch ins Netz: ein Kurier aus Granada mit Informationen über die bevorstehende Hochzeit der Prinzessin von Granada mit dem Herzog von Mantua, aus welchem Anlaß eine alte Schuld des Herzogs in Millionenhöhe zurückgezahlt werden soll. Falsacappa vertauscht unbemerkt das Porträt der Prinzessin, das dem Herzog überbracht werden soll, mit dem Bildnis seiner Tochter Fiorella und läßt den Kurier laufen. Die Delegation aus Granada wird an der Grenze überrumpelt. Im Kostüm der Spanier – mit Fiorella als Prinzessin – ziehen die Banditen in Mantua ein. Zwar gelingt die Täuschung, doch Falsacappas Rechnung geht nicht auf. Die Staatskasse ist leer. Mantuas Schatzmeister Antonio, der gewitztere Bandit, hat die geschuldeten Millionen längst veruntreut. Bei der Ankunft der echten Spanier, die sich befreien konnten, fliegt die Maskerade auf. Den Banditen bleibt zum Trost das Angebot des Herzogs, ihre Fähigkeiten in den Dienst des Staates zu stellen und die Räuberkluft mit der Polizeiuniform zu vertauschen.


Stimmung
heiter, poetisch


Themen
Beziehungen, Politik, Gesellschaft





Mailinglist

Melden Sie sich an für Updates & Angebote per Mail

ZUR REGISTRIERUNG
Kataloge

Orchester- und Bühnenwerke

Online Ansicht

Blättern Sie online in über 500 Partituren!

Musicals
FAQ | Kontakt/Impressum | Links | Über Uns | Shopverzeichnis | Stellen | AGB | RSS Index