OPERNSUCHE

Liste der Komponisten


Titel


Liste der Genres


Länge der Oper



Erweiterte Suche

*English

Photo:Erwin Doring
Dresden Oper 1998, Peter Konwitschny, dir

Strauss, Richard

Friedenstag (1935-36)

(Peace Day)
Dauer: 80 Minuten
Opera in one act

Libretto by Joseph Gregor (G,E,F,I)

Besetzung
2S,3T,5Bar,4B; chorus 3(III=picc).2.corA.3.bcl.3.dbn-6.4.4.1-timp.perc:BD/SD/TD/tam-t- strings(16.16.12.10.8) On-stage: tpt-perc:glsp-org.
Abkürzungsverzeichnis (PDF).


Vertriebsgebiet
Dieses Werk ist erhältlich bei Boosey & Hawkes für Aufführungen in aller Welt mit Ausnahme von Deutschland, Italien, Portugal, Danzig und den Gebieten der früheren UdSSR.



Uraufführung
7/24/1938
Nationaltheater, Munich
Dirigent: Clemens Krauss
Ensemble: Bavarian State Opera

Rollen

Kommandant der belagerten StadtBariton
MARIA, seine FrauSopran
WachtmeisterBaß
KonstabelBariton
SchützeTenor
MusketierBaß
HornistBaß
OffizierBariton
FrontoffizierBariton
Ein PiemonteserTenor
Der Holsteiner, Kommandant der BelagerungsarmeeBaß
BürgermeisterTenor
PrälatBariton
Frau aus dem VolkSopran
Soldaten der Garnison und der Belagerungstruppen, Stadtobere, Frauen, Volk


Ort und Zeit
In der Zitadelle einer belagerten Stadt, 24. Okt. 1648


Zusammenfassung
Als sich der Dreißigjährige Krieg seinem Ende zuneigt, widersteht eine katholische deutsche Stadt, verteidigt durch in ihrer Zitadelle stationierte Soldaten, immer noch der Belagerung protestantischer Truppen aus Holstein. Die halb verhungerten Stadtbewohner brechen durch die Tore der Zitadelle, um die Soldaten zum Aufgeben zu bewegen. Der Kommandant jedoch hört nicht auf das Volk, da sein kaiserlicher Auftrag lautet, die Stadt ungeachtet jeglicher Opfer zu halten. Erst als er sieht, wie seine eigenen Soldaten die Bürger unterstützen, kündigt er für den Mittag das Signal für das Ende der Belagerung an. Sein wahrer Plan ist jedoch, die Zitadelle mit ihm selbst und seinen Soldaten in die Luft zu jagen. Seine Frau Maria soll aus der Stadt fliehen, doch erweckt dieser Wunsch in ihr eine Zärtlichkeit, die sie zu dem Entschluß bewegt, mit ihm zu sterben.

Zu der verabredeten Stunde aber ertönt ein Kanonenschuß, und der Kommandant, der den Beginn der so lange erwarteten Schlacht gekommen glaubt, und tritt die Zündschnur aus, damit seine Soldaten nun im Kampf sterben können. Doch da erklingen Glocken in der Stadt und der Frieden wird ausgerufen. Die feindlichen Soldaten nähern sich mit Kränzen auf ihren Waffen und weißen Fahnen. Sie werden in der Stadt begrüßt, und ihr Kommandant betritt die Zitadelle, um zu berichten, wie der Waffenstillstand unterzeichnet wurde. Während Maria sich freut, wittert der Kommandant eine List und greift nach seinem Schwert. Erst als Maria dazwischengeht und ihn auffordert, endlich das zu feiern, was größer ist als der Kaiser, umarmt ihr Mann die Holsteiner, und alle preisen den ewigen, ruhmreichen Frieden.


Stimmung
dramatisch


Themen
Geschichte, Beziehungen, Politik


Empfohlene Aufnahme
Albert Dohmen/Deborah Voigt/Dresden State Opera Chorus/Staatskapelle Dresden/
Giuseppe Sinopoli
Deutsche Grammophon DG 463 494-2GH

Click here to purchase this CD from Amazon


*









Kaufausgaben

Friedenstag Op81Libretto (German)> Details
Friedenstag Op81(Vocal Score) (German)> Details
Mailinglist

Melden Sie sich an für Updates & Angebote per Mail

ZUR REGISTRIERUNG
Kataloge

Orchester- und Bühnenwerke

Online Ansicht

Blättern Sie online in über 500 Partituren!

Musicals
FAQ | Kontakt/Impressum | Links | Über Uns | Shopverzeichnis | Stellen | AGB | RSS Index