OPERNSUCHE

Liste der Komponisten


Titel


Liste der Genres


Länge der Oper



Erweiterte Suche

*English

Cherubini - Goldbach (CHERUBINI-EDITION)

Ifigenia in Aulide (1787, rev.1789)

(Iphigenia at Aulis)
Dauer: 150 Minuten
Opera seria in three acts (rev. version in two acts by the composer, London 1789)

Libretto von Ferdinando Moretti (ital.)

Besetzung
5S,T,Bar; 2.2.2.2-4.2.0.0-timp-continuo-strings (2 additional picc, originally probably played by 2 violinists) .
Abkürzungsverzeichnis (PDF).


Vertriebsgebiet
Dieses Werk ist erhältlich bei Boosey & Hawkes für Aufführungen in der ganzen Welt.



Uraufführung
1/12/1788
Teatro Regio Ducale, Torino
Ensemble: unknown

Rollen

AGAMEMNONTenor
ACHILLESSopran
ULYSSESSopran
CALCHAS, hoher PriesterBariton
ARCAS, ein Offizier aus Agamemnons HaushaltSopran
IPHIGENIA, Tochter AgamemnonsSopran
ERIPHYLLES, Prinzessin von LesbosSopran
Jungfrauen, Sklaven, Soldaten und Priester


Ort und Zeit
Griechenland in antiker Zeit


Zusammenfassung
Der Priester Chalchas verkündet dem entsetzten Agamemnon das Orakel, Iphigenia müsse geopfert werden, damit die Griechen im Kampf gegen Troja nicht unterliegen. Unfähig, seiner Tochter die Wahrheit zu sagen, gibt Agamemnon ihr zunächst nur zu verstehen, dass ihr ein hartes Schicksal bevorstehe. Der siegreiche Achilles kehrt mit der erbeuteten Prinzessin Eriphylles siegreich aus Lesbos zurück. Während sich Achilles nach seiner Braut Iphigenia sehnt, verzehrt sich die in ihn verliebte Eriphylles vor Eifersucht. Unterdessen erklärt Agamemnon Iphigenia, dass sie nach dem Willen der Götter Achilles verlassen müsse. Folgsam weist sie ihren Bräutigam zurück. Eine Begegnung mit Eriphylles erweckt kurz darauf bei Iphigenia den Eindruck, Achilles sei ihr untreu geworden. Erst Arcas klärt Iphigenia und Achilles über das Orakel auf. Iphigenia ist sofort bereit, sich zum Wohl ihres Vaterlandes opfern zu lassen. Während das Opfer vorbereitet wird, dringt Achilles in den Tempel ein, um Iphigenia mit Waffengewalt zu befreien. Nachdem er besänftigt ist, betreten Chalchas und Eriphylles den Tempel und klären die wahre Bedeutung des Orakels: Eriphylles ist in Wirklichkeit eine Tochter Helenas, die diese vor ihrer Hochzeit mit Menelaos zeugte, und heißt in Wahrheit gleichfalls Iphigenia. Es ist diese Iphigenia, die wegen der Schuld ihrer Mutter geopfert werden soll...
Helen Geyer


Stimmung
tragisch


Themen
Mythologie





Mailinglist

Melden Sie sich an für Updates & Angebote per Mail

ZUR REGISTRIERUNG
Kataloge

Orchester- und Bühnenwerke

Online Ansicht

Blättern Sie online in über 500 Partituren!

Musicals
FAQ | Kontakt/Impressum | Links | Über Uns | Shopverzeichnis | Stellen | AGB | RSS Index