Expand
  • Besuche uns bei Facebook
  • Videos schauen in unserem YouTube-Kanal
  • Spotify
  • Twitter
  • Noten digital auf nkoda

English Deutsch

Libretto by Henri Meilhac and Ludovic Halévy; German version by Karl Dietrich Gräwe with music arranged by Caspar Richter (F,G)

Besetzung

8S,4M,2A,7T,3Bar(T),3B,speaker; chorus;
2(II=picc).2.2.2-4.2.3.0-timp.perc-strings

Abkürzungsverzeichnis (PDF)

Erstaufführung der Fassung
04/02/1978
Berlin
Ensemble: unknown

Rollen

FALSACAPPA, Räuberhauptmann Tenor
FIORELLA, seine Tochter Sopran
FRAGOLETTO, ein junger Pächter Tenor
PIETRO, Falsacappas Vertrauter Tenor oder Bariton
Räuberleutnants: CARMAGNOLA, Tenor
DOMINO Tenor oder Bariton
und BARBAVANO Baß
Mädchen, später Räuberbräute: FIAMETTA, Sopran
ZERLINA, Sopran
BIANCA Mezzosopran
und CICINELLA Mezzosopran
HERZOG VON MANTUA Tenor oder Bariton
ANTONIO, sein Schatzmeister Tenor
BRAMARBASSO, Kapitän der mantuanischen Truppen Baß
Zwei Pagen Soprane, Mezzi oder Knaben
Marquise, Baronesse, Mätressen des Herzogs von Mantua Sopran, Mezzosopran
Ein Herold Sprechrolle
PRINZESSIN VON GRANADA Hoher Mezzosopran
ADOLF VON VALLADOLID, ihr Page Tenor oder Mezzosopran
GRAF VON GLORIA-CASSIS, ihr Kammerherr Tenor
Hofmeister Baß
Zwei Ehrendamen Sopran, Alt
PIPO, Wirt Spieltenor
PIPA, Wirtin Spielalt
PIPETTA, deren Tochter Tanz-Soubrette
Räuber, Soldaten, Küchenpersonal, Spanisches Gefolge, Mantuanischer Hofstaat
Ort und Zeit

Wilde Gebirgsgegend; Ländliches Gasthaus; Palast. In früherer Zeit

Zusammenfassung

Jeder stiehlt je nach der Position, die er in der Gesellschaft einnimmt.
Antonio


Räuberhauptmann Falsacappa steht unter Erfolgszwang. Lange schon ist ihm kein Coup mehr gelungen, und die Bande fängt an, sich zu langweilen. Da geht ihnen ein interessanter Fisch ins Netz: ein Kurier aus Granada mit Informationen über die bevorstehende Hochzeit der Prinzessin von Granada mit dem Herzog von Mantua, aus welchem Anlaß eine alte Schuld des Herzogs in Millionenhöhe zurückgezahlt werden soll. Falsacappa vertauscht unbemerkt das Porträt der Prinzessin, das dem Herzog überbracht werden soll, mit dem Bildnis seiner Tochter Fiorella und läßt den Kurier laufen. Die Delegation aus Granada wird an der Grenze überrumpelt. Im Kostüm der Spanier – mit Fiorella als Prinzessin – ziehen die Banditen in Mantua ein. Zwar gelingt die Täuschung, doch Falsacappas Rechnung geht nicht auf. Die Staatskasse ist leer. Mantuas Schatzmeister Antonio, der gewitztere Bandit, hat die geschuldeten Millionen längst veruntreut. Bei der Ankunft der echten Spanier, die sich befreien konnten, fliegt die Maskerade auf. Den Banditen bleibt zum Trost das Angebot des Herzogs, ihre Fähigkeiten in den Dienst des Staates zu stellen und die Räuberkluft mit der Polizeiuniform zu vertauschen.

Stimmung

heiter, poetisch

Themen

Beziehungen, Gesellschaft, Politik




Erfahren Sie immer das Neueste über unsere Komponist*innen und Notenausgaben