Expand
  • Besuche uns bei Facebook
  • Videos schauen in unserem YouTube-Kanal
  • Spotify
  • Twitter
  • Noten digital auf nkoda

English Deutsch

Libretto by the composer (G)

Besetzung

S,T,buffoB;
2(II=picc).2.2.2-2.2.3.0-timp-strings;
On-stage: string quartet

Abkürzungsverzeichnis (PDF)

Uraufführung
17/01/1862
Friedrich-Wilhelmstädtisches Theater, Berlin
Ensemble: Unknown

Rollen

HAMMER, Rentier Baßbuffo
IDA, seine Nichte Sopran
ALFRED MOLL, Komponist Tenor
Ort und Zeit

Hammers Landhaus, in der Nähe einer Großstadt. Mitte des 19. Jahrhunderts

Zusammenfassung

„Zum Verzweifeln heut’ zu Tage ist’s mit der Musik! Ruh hat man vor dieser Plage nicht ’nen Augenblick!“ Hammer hat sich in seinem Landhaus verbarrikadiert, weil er keine Musik mehr hören kann. Das hat seinen Grund allerdings nicht in einer Überempfindlichkeit der Hörnerven, sondern in gekränkter Eitelkeit. Hammer scheiterte vor Jahren bei seinem Debüt als Sänger, woran er nicht erinnert werden möchte. Dies tut zu seinem Leidwesen aber seine Nichte Ida, die immer ein Liedchen auf den Lippen hat und die ausgerechnet den Komponisten Alfred Moll heiraten möchte. Aber wie soll sie dazu das Einverständnis ihres Oheims bekommen? Alfred hat sich unter Vortäuschung falscher Tatsachen bei Hammer eingemietet, wobei er zuvor seine absolute Unmusikalität unter Beweis stellen mußte. Als Ida ihrem Geliebten eines Abends ein altes, in der Familie beliebtes Lied vorsingt, kommt Alfred die Idee, wie man Hammer von seiner Melophobie kurieren könne...

Empfohlene Aufnahme
cd_cover



Erfahren Sie immer das Neueste über unsere Komponist*innen und Notenausgaben