Expand
  • Besuche uns bei Facebook
  • Videos schauen in unserem YouTube-Kanal
  • Spotify
  • Twitter
  • Noten digital auf nkoda

English Deutsch

Libretto by David Henry Hwang and Unsuk Chin based on the Lewis Carroll books 'Alice in Wonderland' and 'Through the Looking Glass' (E)

Besetzung

3S,M,CT,2T,2B; chorus; additional children's chorus;




2(I=picc,II=picc,afl,swanee fl).2(II=corA).2(II=Ebcl,bcl).2(II=dbn)-2.3.2.1-timp.perc(4 players*)-harmonica-harp.mand.pft(=cel,hpd)-acc-sampler-strings(14.14.12.10.8; double basses with 5 strings required);

On-stage: bcl, (trash cans with kitchenalia may be used onstage for theatrical effect).

Sampler: wind machine, 2 Javanese gongs (Bb, C), Jew's harp.




*Percussion (4 players):



  1. glockenspiel [shared with II], marimba (5 octaves) [shared with II], maracas, triangle, bird whistle, castanets (small, mounted), 3 tom-toms, snare drum (small), suspended cymbal (small), 2 tam-tams (medium, large).



  2. glockenspiel [shared with I], marimba (5 octaves) [shared with I], vibraphone [shared with III], tubular bells [shared with III], tambourine, 3 temple blocks, vibraslap [shared with III], guiro (mounted) [shared with III], finger cymbals, bell tree, pea whistle, metal rattle [shared with III], autohorn, 3 snare drums, bass drum [shared with III], cymbals (pair), 2 suspended cymbals (medium, large) [shared with III].



  3. vibraphone [shared with II], xylophone, tubular bells [shared with II], tambourine, swanee flute, whip, 2 low chimes, guiro (mounted) [shared with II], vibraslap [shared with II], metal rattle [shared with II], alarm clock, anvil, siren, flexatone, 4 bongos, bass drum [shared with II], 2 suspended cymbals (medium, large) [shared with II].



  4. trash cans with kitchenalia, pop bottles (to be played live if possible, alternatively this part can be performed by the sampler, into which part it is cued).




    Permitted reduction in scoring for smaller venues


    3S,M,CT,2T,2B; chorus; additional children's chorus;




    2(I=picc,II=picc,afl,swanee fl).2(II=corA).2(II=Ebcl,bcl).2(II=dbn)-2.3.2.1-timp.perc(3 players*)-harp.mand.pft(=cel)-sampler-strings(min:8.8.6.4.3; double basses with 5 strings required);

    On-stage: bcl, (trash cans with kitchenalia may be used onstage for theatrical effect).

    Sampler: harpsichord, accordion, wind machine, pop bottles, trash cans, kitchenalia, 2 Javanese gongs (Bb, C), 2 low chimes (unpitched), Jew's harp.




    *Percussion (3 players):



  5. glockenspiel [shared with II], marimba (5 octaves) [shared with II], maracas, triangle, bird whistle, castanets (small, mounted), 3 tom-toms, snare drum (small), suspended cymbal (small), 2 tam-tams (medium, large).



  6. glockenspiel [shared with I], marimba (5 octaves) [shared with I], vibraphone [shared with III], tubular bells [shared with III], tambourine, 3 temple blocks, vibraslap [shared with III], guiro (mounted) [shared with III], finger cymbals, bell tree, pea whistle, metal rattle [shared with III], autohorn, 3 snare drums, bass drum [shared with III], cymbals (pair), 2 suspended cymbals (medium, large) [shared with III].



  7. vibraphone [shared with II], xylophone, tubular bells [shared with II], tambourine, swanee flute, whip, guiro (mounted) [shared with II], vibraslap [shared with II], metal rattle [shared with II], alarm clock, anvil, siren, flexatone, 4 bongos, bass drum [shared with II], 2 suspended cymbals (medium, large) [shared with II].




    Reduced orchestration was prepared by Lloyd Moore (2011-12), in consultation with the composer.

Abkürzungsverzeichnis (PDF)

Uraufführung
30/06/2007
Bayerische Staatsoper, München
Achim Freyer, Regisseur
Dirigent: Kent Nagano
Ensemble: Bayerische Staatsoper

Erstaufführung der Fassung
13/06/2012
Loretto Hilton Center, Saint Louis, MO
James Robinson, Regisseur
Dirigent: Michael Christie
Ensemble: Opera Theatre of Saint Louis

Rollen

ALICE Sopran
KATZE Sopran
VERRÜCKTER HUTMACHER / ENTE Bariton
WEISSES KANINCHEN / MÄRZHASE / DACHS Countertenor
MAUS / HASELMAUS / PAT / KÖCHIN / UNSICHTBARER MANN Tenor
HÄSSLICHE HERZOGIN / EULE / ZWEI Mezzosopran
HERZKÖNIGIN Dramatischer Sopran
HERZKÖNIG / ALTER MANN Nr.2 / HUMMER Baß
ALTER MANN Nr.1 / JUNGER ADLER / FÜNF / HENKER / FISCH-LAKAI Tenor
FROSCH-LAKAI / SIEBEN / DODO Baß
RAUPE Baßklarinette solo
Zusammenfassung

Szene I - Traum I
Alice öffnet ein Buch in der Bibliothek, die sich darauf in eine Schatzkammer verwandelt, trifft einen Jungen, der schicksalhaft eine Katzenmumie trägt, und zwei alte Männer, die sie vergeblich auffordert zu fliehen, bevor das Tor der Schatzkammer sich schließt.

Szene II - Der Tränenteich
Alice folgt dem weißen Kaninchen in ein Erdloch, stürzt in die Tiefe und findet sich vor mehreren verschlossenen Türen wieder.
Alice öffnet mit einem Schlüssel, sieht einen blumenreichen Garten, doch die Türen sind zu klein um in ihn zu gelangen.
Alice trinkt aus einem Fläschchen mit der Aufschrift „Trink mich“, schrumpft und ist nun zu klein, um mit dem großen Schlüssel die Tür zu öffnen. 
Alice isst einen Kuchen aus einem Kästchen mit der Aufschrift „Iss mich“, wächst und ist nun  wieder zu groß für die Türen.
Alice erschreckt mit ihrer Größe das weiße Kaninchen, das Handschuh und Fächer fallen lässt. 
Alice weint, fällt in den Teich ihrer eigenen Tränen und verärgert eine vorbeischwimmende Maus durch Schwärmerei über ihre Katze.
Alice und andere nasse Tiere trocknen sich an einer „trockenen Geschichte“ der Maus.
Alice erwähnt wiederum ihre Katze - und alle Tiere fliehen.

Szene III - Im Haus des weißen Kaninchens
Alice muss Handschuh und Fächer suchen, betritt das Haus und 
ihr Körper wächst während das weiße Kaninchen einen Love-Song singt aus Fenster und Türen.

Interlude 1 - Ratschläge einer Raupe
Alice hört von der Raupe Lebensweisheiten über die Vorzüge von Veränderungen.

Szene IV - Ferkel und Pfeffer im Haus der Herzogin
Alice  trifft auf Fisch-und Frosch-Lakai, sowie die Herzogin mit Baby, Köchin und Cheshire-Katze. 
Alice erschrickt über die Misshandlung des Babys durch Herzogin und Köchin und singt ein Wiegenlied für das Baby, das sich in ein Schwein verwandelt.
Alice fragt die Cheshire-Katze, die immerfort entschwindet, nach dem Weg ohne Ziel und wird auf den Weg zum Märzhasen geschickt.

Szene V - Eine verrückte Teegesellschaft
Alice trifft auf Märzhasen, Schlafmaus und Verrückten Hutmacher, denen die Zeit stehen geblieben ist und dem die verschiedensten Reparateure nicht helfen können.





Alice wird von der Teegesellschaft ausgeschlossen.

Szene VI - Das Krocketfeld
Alice begegnet drei Gärtnern, die für die Herzkönigin weiße Rosen in rote verwandeln wollen.
Alice wird von der Herzkönigin zu einem regellosen Krocketspiel eingeladen, das im Chaos endet und die körperlose Katze soll auf Befehl der Königin geköpft werden, was dem Scharfrichter nicht gelingen kann.

Interlude II
Alice wird durch die Königin vor der philosophierenden Herzogin gerettet und zum Schildkrötensupperich geführt, bis Soldaten zur Gerichtsversammlung rufen.

Szene VII – Gerichtsverhandlung oder Wer stahl die Törtchen?
Alice wird nach dem verrückten Hutmacher und der Köchin als dritte Zeugin über den Verbleib der Törtchen aufgerufen.
Alice fürchtet sich nicht, weil sie den Gerichtshof und die Herzkönigin als lächerliche Spielkarten durchschaut.

Finale  - Traum II
Alice sucht auf Geheiß eines unsichtbaren Mannes im toten schwarzen Boden des Gartens vergeblich nach Samen, worauf der unsichtbare Mann ihr Samen in die Hand legt.
Alice sät Blumen, die sich in ein strahlendes Licht verwandeln.

© Bayerische Staatsoper

Stimmung

heiter, poetisch

Themen

Literatur, Zauberei/Geheimnis

Empfohlene Aufnahme

Sally Matthews / Piia Komsi / Dietrich Henschel / Andrew Watts / Gwyneth Jones
Achim Freyer, director / Ellen Fellmann, video director
Bayerisches Staatsoper and Staatsorchester / Kent Nagano
Unitel A05016472

To purchase this DVD from Amazon, click here now

Alice in Wonderland


Erfahren Sie immer das Neueste über unsere Komponist*innen und Notenausgaben