OPERA SEARCH

Composer List


Title


Genre List


Opera Length



Advanced Search

Offenbach - sensationelle Autographen-Funde

(March 2016)

OffenbachKeckRediscovery2.jpg Hoffmanns Erzählungen – eine lang erwartete Entdeckung

Nach 30 Jahren intensiver und leidenschaftlicher Recherche ist es dem Musikwissenschaftler und Offenbach-Spezialisten Jean-Christophe Keck, Herausgeber der Offenbach Edition Keck OEK, mit Hilfe der Familie Offenbach soeben gelungen, das Partitur-Autograph der beiden ersten Akte der Contes d’Hoffmann aufzufinden und zu identifizieren, d. h. den Prolog und den Olympia-Akt. Diese Dokumente, die man für verschollen hielt, komplettieren die bereits vorhandenen Quellen zu dieser phantastischen Oper, Offenbachs musikalischem Testament, die trotz der komplizierten Quellenlage zu den meistgespielten Werken der Opernliteratur gehört. Der Sensationsfund ist von größter Bedeutung für die Musikwissenschaft wie für die Bühnenpraxis. Er erlaubt Antworten auf eine Reihe von nach wie vor offenen Fragen und ermöglicht nunmehr eine definitive Ausgabe dieses Meisterwerks des französischen Repertoires.

Aber die Funde Jean-Christophe Kecks beschränken sich nicht nur auf Les Contes d’Hoffmann. Durch seine Zusammenarbeit mit den Nachkommen Offenbachs aus unterschiedlichen Familienzweigen konnten im Lauf der letzten Jahre einige hundert Werke nach und nach wiederentdeckt werden, und dies in allen von Offenbach bedienten Genres: Oper (La Duchesse d’Albe, Les Fées du Rhin ...), Opéra-comique (L’Alcove, die vollständigen Handschriften von Barkouf, von Les Bergers, Fantasio ...), Opéra-bouffe (La Princesse de Trébizonde, La Grande-Duchesse de Gérolstein ...), Operetten aus der Jugendzeit (Luc et Lucette, Entrez Messieurs Mesdames ...), aber auch Bühnenmusiken für die Comédie Française, Chöre, konzertante Musik, symphonische Werke, Geistliches, Kammer-, Tanz-Musik, Lieder usw. Alle Schaffensphasen sind umfassend vertreten, von den ersten Versuchen des jugendlichen Cellisten (zusammen mit seinem Bruder Jules) bis zu den Partituren aus den allerletzten Lebenstagen des Meisters. Ein unvergleichlicher musikalischer Schatz, der nur noch veröffentlicht und aufgeführt werden will!

Jean-Christophe Keck: "Bei dieser Arbeit als Musik-Archäologe sind Geduld und Hartnäckigkeit unverzichtbar. Aber wie groß ist am Ende das Glück! Ich bedurfte etlicher Jahre des Forschens, um schließlich einen solchen Schatz zu entdecken. Und wirklich, was für ein Schatz: zehntausende handschriftlicher Seiten ... Und dabei stellt das nur einen kleinen Teil von all der Musik dar, die Offenbach zu komponieren in der Lage war, und das innerhalb eines viel zu kurzen Lebens. Was für ein Mensch, was für ein unermüdlicher Arbeiter, und was für ein Genie! Es bleibt uns noch so viel zu entdecken ..."


>  Further information on series: OEK (Offenbach Edition Keck)



>  News Search

Mailing List

Sign up for news updates and offers via email

SIGN UP
Audio Visual Gallery
ONLINE SCORES

Explore our library of 1500 online scores

VIEW SCORES