OPERA SEARCH

Composer List


Title


Genre List


Opera Length



Advanced Search

Vermeer-Preis für Michel van der Aa

(July 2015)

vanderAa_MarcoBorggreve.jpg Michel van der Aa erhält den niederländischen Staatspreis für die Schönen Künste 2015, den Johannes Vermeer Prijs.

Die Auszeichnung ist mit 100.000 EUR dotiert und wird seit 2009 jährlich an herausragende, in den Niederlanden tätige Künstler aller Sparten verliehen. Zu den bisherigen Preisträgern zählen der Opernregisseur Pierre Audi, die bildende Künstlerin Marlene Dumas und der Architekt Rem Koolhaas. Das Preisgeld ist im Wesentlichen zur Verwendung für ein neues künstlerisches Projekt bestimmt.

Michel van der Aa erhält als erster Musiker die renommierte Auszeichnung, und er ist der bislang jüngste Preisträger. Die Entscheidung der Jury fiel einstimmig und würdigte in ihrer Erklärung Michel van der Aas „wegbereitende Rolle für die Musik, sowohl in den Niederlanden als auch international, und sein untrügliches Gespür bei der Verbindung seiner Tonsprache mit Bewegung, Film, Internet, Theater, Elektronik sowie visuellen Elementen“. Sie führte weiterhin aus:

„Seit seinen ersten Kompositionen aus der Mitte der 1990er Jahre bediente er sich neuester Technik, die er mit großer Perfektion anwandte. Van der Aa ist gleichfalls gesegnet mit einem szenischen Instinkt, der aus seiner Musik nicht nur eine Hörerfahrung macht, sondern auch ein visuelles Ereignis.
Michel van der Aa denkt und schreibt nicht nur Musik, er sieht, schmeckt und fühlt sie. Nach Ansicht der Jury ist seine Gewandtheit bei der Verschmelzung und Verwandlung verschiedener Kunstformen zu einem organischen Ganzen ohne jeden Vergleich. Da er selbst alle Disziplinen beherrscht, zeigt sein Schaffen eine große Geschlossenheit. Sein musikalisches Fundament ist nie überdeckt, sondern vielmehr durch die Verbindung unterschiedlicher Gattungen bereichert.“

Die Preisverleihung durch die niederländische Ministerin für Erziehrung, Kultur und Wissenschaften, Jet Bussemaker, findet im Rahmen einer offiziellen Zeremonie am 26.10.2015 im Rittersaal von Den Haag statt, dem alljährlichen Schauplatz der Parlamentseröffnung in den Niederlanden..

Die hohe Ehrung krönt eine für den Komponisten äußerst erfolgreiche Saison 2014/15, während der sein für Janine Jansen geschriebenes, vom Königlichen Concertgebouw-Orchester zusammen mit dem Philharmonischen Orchester Bergen in Auftrag gegebenes Violinkonzert erste Aufführungen in den Niederlanden, Deutschland und Norwegen erlebte; Furore machte auch die ausverkaufte Aufführungsserie seiner (für diesen Anlass überarbeiteten) Oper Sunken Garden in Lyon sowie der Release seines innovativen, interaktiven Liedzyklus The Book of Sand.

Zu den für die kommende Spielzeit geplanten Highlights zählen die Uraufführung einer neuen Kammeroper, Blank Out, durch De Nationale Opera Amsterdam sowie Stationen seines abendfüllenden Musiktheaters The Book of Disquiet (Das Buch der Unruhe) in New Jersey, London und Lyon. In Lyon wird Michel van der Aa außerdem ein Programmschwerpunkt bei der Biennale Musiques en Scène 2016 gewidmet sein, wo über drei Wochen hin Konzerte mit seinen Werken stattfinden.

> Homepage Johannes Vermeer Preis
> Michel van der Aa bei Boosey & Hawkes
> zur Homepage von Michel van der Aa

> Download the official press release (Dutch, PDF)



Photo: Michel van der Aa (© Marco Borggreve)

>  News Search

Mailing List

Sign up for news updates and offers via email

SIGN UP
Audio Visual Gallery
ONLINE SCORES

Explore our library of 1500 online scores

VIEW SCORES