Expand
  • Find us on Facebook
  • View Our YouTube Channel
  • Listen on Spotify
  • Follow us on Twitter
  • View our scores on nkoda
Scoring
fl(=afl/picc)-vlc-perc(2):I=xyl/17metallophones/crot; II=glsp/wdbls/drs/1tpl.bl

Abbreviations (PDF)

Territory
This work is available from Boosey & Hawkes der ganzen Welt.

Repertoire Note

Die vergleichsweise ungewöhnliche Besetzung entspricht der Vorliebe Urusla Mamloks für herbe Klänge und klar durchhörbare Linien und Strukturen. Dass ihr kompositorisches Denken nicht von bildhaften, sondern vielmehr rein musikalischen Anregungen bestimmt wird, verraten die Bezeichnungen "Toccata", "Refrains", "Variations" und "Epilogue". Alle vier Sätze dauern zusammen kaum 10 Minuten – schon 1969, der Entstehungszeit des Divertimento, strebte die Komponistin nach äußerster Präzision, Verknappung und Verdichtung, die für ihr ganzes weiteres Werk prägend sein sollten. Das Divertimento wurde 1975 erstmals vom Parnassus Ensemble am Graduate Center der City University New York augeführt.
JL

Recommended Recording
cd_cover

Ensemble musikFabrik
Bridge 9361A/B (Music of Ursula Mamlok, Vol.4)


Stay updated on the latest composer news and publications