Nachrichten zu den Komponisten bei Boosey & Hawkes

Suche Katalog

KOMPONIST IM PORTRÄT

Sebastian Currier

 b. 1959Photo credit: Jeffrey Herman

Schlaglicht


English    Deutsch    Español    


Träger des Grawemeyer Award 2007 und einer der profiliertesten amerikanischen Komponisten der Gegenwart * mit zahlreichen weiteren Preisen ausgezeichnet, darunter der Rompreis, ein Guggenheim-Stipendium, Stipendien der American Academy in Berlin und des National Endowment for the Arts sowie ein Academy Award von der American Academy of Arts and Letters * Curriers Musik wird unterstützt von renommierten Künstlern wie Anne-Sophie Mutter, die sein Stück Aftersong für Geige und Klavier in Auftrag gegeben und uraufgeführt hat und für die nun ein neues Violinkonzert entsteht * Mitglieder der Berliner Philharmoniker widmeten seinem umfangreichen Kammermusikschaffen im Oktober 2005 einen reinen Currier-Abend einschließlich der Uraufführungen von Remix für gemischtes Ensemble und von Crossfade für zwei Harfen

Zu Sebastian Curriers Werken zählen:
Time Machines (2007) für Violine und Orchester
Piano Concerto (2006) für Klavier und Orchester
Nightmaze (2005) für Kammerensemble
Next Atlantis (2008) für Streichquartett

Aktuell: US-EA von Ringtone Variations in der Carnegie Hall (Nov.); UA des neuen Orchesterwerks Divisions mit der Seattle Symphony unter Ludovic Morlot (Apr. 2015); UAs von Spark, komponiert für die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker, sowie Glow, einem neuen Klavierstück für Inon Barnatan (beide Mai 2015)

Besuchen Sie auch die Homepage von Sebastian Currier unter www.sebastiancurrier.com

Mailinglist

Melden Sie sich an für Updates & Angebote per Mail

ZUR REGISTRIERUNG
Kataloge

Orchester- und Bühnenwerke

Musicals
FAQ | Kontakt/Impressum | Links | Über Uns | Shopverzeichnis | Stellen | AGB | RSS Index