Nachrichten zu den Komponisten bei Boosey & Hawkes
KOMPONIST IM PORTRÄT

Martin Christoph Redel

 b.30 January 1947, Detmold, GermanyMartin Christoph Redel; © private / Boosey & Hawkes archive

Biographie


Deutsch    


Martin Christoph Redel wurde am 30. Januar 1947 als Sohn des Flötisten Kurt Redel und der Pianistin Erika Redel-Seidler in Detmold geboren. Er studierte an der Nordwestdeutschen Musikakademie Detmold Schlagzeug bei Friedrich Scherz sowie Komposition bei Rudolf Kelterborn, Giselher Klebe und Johannes Driessler. Anschließend ging Redel an die Musikhochschule Hannover zu Isang Yun.
Seit 1971 ist er Dozent für Musiktheorie und Gehörbildung an der Hochschule für Musik Detmold, und seit 1979 Professor für Kompositionslehre.

Mit Kollegen der Hochschule bildete er zwischen 1974 und 1984 das "Ensemble Kontraste" zur Pflege zeitgenössischer Musik und seit 1974 leitet er die von der Jeunesses Musicales Deutschland durchgeführten Kurse und Wettbewerbe "Jugend komponiert" und "Treffen junger Komponisten" auf Schloß Weikersheim.

Seit 1992 ist Redel Bundesvorsitzender der Jeunesses Musicales Deutschland und weiterhin solistisch als Schlagzeuger tätig. 1993–2001 war er Rektor der Hochschule für Musik Detmold und leitete von 1996–98 die Rektorenkonferenz der Musikhochschulen in der Bundesrepublik Deutschland.

Für seine Werke, die in vielen Ländern der Welt und bei verschiedensten Rundfunksendern zur Aufführung bzw. Produktion gelangten, wurde der Komponist mit folgenden Preisen ausgezeichnet:

1971 Annette von Droste-Hülshoff-Preis des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe
1972 Förderungspreis der Landeshauptstadt Stuttgart (Dispersion für Kammerensemble)
1973 Förderungspreis für junge Künstler des Landes Nordrhein-Westfalen
1977 Förderungspreis des Kompositionspreises der Walter-Kaminski-Gedächtnis-Stiftung (Streichquartett II); Förderpreis der Stadt Mannheim für junge Künstler (zugleich mit Wolfgang Rihm); Spezialpreis der Musikkritiker beim "Rassegna Internazionale GINO MARINUZZI per Giovani Compositori" in San Remo/Italien (Strophen für Orchester)
1978 Kompositionspreis der "Sommerlichen Musiktage Hitzacker" (Streichquartett II); Förderpreis des "Kulturpreises Schlesien" des Landes Niedersachsen
1979 "Mention d'Honneur" beim Prix Arthur Honegger, Paris (Streichquartett II)
2008 "Menzione speziale" beim 6° Concorso Internazionale di composizione "Romualdo Marenco", Novi Ligure/Italien (Sonnet pour cornet)

Mailinglist

Melden Sie sich an für Updates & Angebote per Mail

ZUR REGISTRIERUNG
Kataloge

Orchester- und Bühnenwerke

Musicals
FAQ | Kontakt/Impressum | Links | Über Uns | Shopverzeichnis | Stellen | AGB | RSS Index