Nachrichten zu den Komponisten bei Boosey & Hawkes
KOMPONIST IM PORTRÄT

Bohuslav Martinů

 1890 - 1959Bohuslav Martinu Photo: www.booseyprints.com

Schlaglicht


English    Deutsch    Español    


Bohuslav Martinu war der bedeutendste tschechische Komponist um die Mitte des 20. Jahrhunderts * geboren und aufgewachsen in einem Zimmer oben im Kirchturm des Dorfes Policka, was er als bestimmend für sein Leben ansah * studierte Geige am Prager Konservatorium, das er aber wegen „unverbesserlicher Nachlässigkeit“ verlassen mußte * ging mit dem Tschechischen Philharmonischen Orchester auf Tournee und entdeckte die Musik Debussys * verließ Prag, um in Paris bei Roussel zu studieren * lebte im Pariser kulturellen Milieu der 1920er Jahre und wurde von Strawinsky, dem Jazz und der Gruppe der „Six“ beeinflußt * eignete sich in den 1930er Jahren eine neoklassizistische Musiksprache an und erforschte Formen des Concerto grosso * Schlüsselwerke jener Epoche umfassen die surrealistische Oper Julietta und das Doppelkonzert, letzteres geschrieben am Abend des Münchner Abkommen, das ihm die Rückkehr in sein Heimatland unmöglich machte * reiste 1940 in die USA und komponierte in der folgenden Dekade für die führenden amerikanischen Orchester * erwartete die Rückkehr nach Prag, aber die Regierungsübernahme in der Tschechoslovakei durch die Kommunisten 1948 machte ihn dauerhaft zu einem Exilanten * seine höchst komplexe Musik der 1950er Jahre, wie in den Fantaisies symphoniques (Symphonie Nr.6), verwendet eine traumartige neo-impressionistische Farbigkeit und nimmt aleatorische Klangwelten vorweg * schrieb seine letzten Werke, die sich großenteils auf mährische Volksmusiktraditionen beziehen, im Haus Paul Sachers in der Schweiz

Zu Bohuslav Martinus bekanntesten Werken zählen:
Doppelkonzert (1938) für zwei Streichorchester, Klavier und Pauken
Symphonien Nr.1–6 (1942-46 / 1953) für Orchester
Sinfonietta la Jolla (1950) für Kammerorchester
Die Heirat (1952) Komische Oper in zwei Akten


„Der Künstler ist immer auf der Suche nach dem Sinn des Lebens, seines eigenen und dem der Menschen überhaupt, auf der Suche nach Wahrheit. Ein System der Unsicherheit ist in unseren Alltag eingedrungen. Der wachsende Druck, dem er durch Mechanisierung und Gleichförmigkeit unterliegt, verlangt nach Widerstand, und der Künstler hat nur eine Möglichkeit, dies auszudrücken – durch Musik.“ — Bohuslav Martinu

Mailinglist

Melden Sie sich an für Updates & Angebote per Mail

ZUR REGISTRIERUNG
Kataloge

Orchester- und Bühnenwerke

Musicals
FAQ | Kontakt/Impressum | Links | Über Uns | Shopverzeichnis | Stellen | AGB | RSS Index