Nachrichten zu den Komponisten bei Boosey & Hawkes

Suche Katalog

KOMPONIST IM PORTRÄT

Erwin Koch-Raphael

 b. 1949Erwin Koch-Raphael Photo: Boosey & Hawkes archive

Schlaglicht


English    Deutsch    


1961-68 Organist, anschließend Studium in Berlin, 1976 Tonmeisterdiplom * parallel Kompositionsstudium bei Isang Yun, später Kurse bei Iannis Xenakis und Franco Donatoni * 1979 Studienaufenthalt in Südkorea * Erwin Koch-Raphael ist Mitbegründer der "Klangwerkstatt" im elektronischen Studio der TU Berlin, der "berlin arts company", der Bremer Performance-Gruppe "ganZeit" und 1990 des Bremer Zentrums für elektroakustische Musik (ZeM Bremen) * 1982 Dozentur für Komposition und Musiktheorie am Institut für Musikpädagogik in Bremen (seit 1996 Professur) * 1991-1992 Einladung zu einem Studienaufenthalt am Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) Karlsruhe (Stipendium der Firma Siemens); dort entstand die Komposition to open ears für NeXT-Computer, 4 DAT-Recorder und Bassklarinette * Erwin Koch-Raphael erhielt mehrere Kompositionspreise für seine Instrumentalmusik (alle Gattungen)

Werkauswahl Erwin Koch-Raphael:
Kalte Zeiten (1984) für Ensemble
Konzert für Klavier und Orchester Nr.1 (1986/7)
composition no.39 (1988) für Flöte und Kammerensemble
composition no.46 (1994) für 10-stimmiges gemischtes Vokalensemble oder Chor und Flöte(n) solo


"... Seine fast grenzenlose Offenheit für Einflüsse verschiedenster Art, die z.B. vom Tao Te King bis zum Computer reichen, bedingt unterschiedlichste Arbeitsweisen und klangliche Resultate: Erwin Koch-Raphaels Musik folgt mathematischen Proportionen und läßt der Improvisation ihren Raum, sie ist aggressiv und still" – Marita Emigholz

Besuchen Sie auch die Website von Erwin Koch-Raphael unter www.koch-raphael.de.

Mailinglist

Melden Sie sich an für Updates & Angebote per Mail

ZUR REGISTRIERUNG
Kataloge

Orchester- und Bühnenwerke

Musicals
FAQ | Kontakt/Impressum | Links | Über Uns | Shopverzeichnis | Stellen | AGB | RSS Index