Expand
  • Besuche uns bei Facebook
  • Videos schauen in unserem YouTube-Kanal
  • Spotify
  • Twitter
  • Noten digital auf nkoda
English Deutsch

Bernd Richard Deutsch gehört zu den international beachteten Komponisten seiner Generation * seine hochvirtuose, spielerische, teils auch ironische Musik zeichnet sich aus durch „eine fast unerschöpflich wirkende Fülle von plastischen musikalischen Charakteren, Situationen und Gebärden“ (Die Presse), die sich dem Publikum sofort vermittelt * studierte Komposition an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien * zu seinen Auszeichnungen gehören der der Paul Lowin Prize for orchestral composition 2015, der Hindemith-Preis des Schleswig-Holstein Musik Festivals 2014, der Erste Bank-Kompositionspreis 2013, der 2. Preis beim Toru Takemitsu Composition Award 2011, der Würdigungspreis des Landes Niederösterreich 2011 sowie der Ernst-Krenek-Preis der Stadt Wien 2002 * erhielt Kompositionaufträge von namhaften Festivals und Institutionen wie Wien Modern, ECLAT Stuttgart, Klangspuren Schwaz, Gesellschaft der Musikfreunde in Wien, ORF, musikprotokoll im steirischen herbst, Staatstheater Stuttgart und Schleswig-Holstein Musik Festival * Werke wurden in Europa, den USA und Japan von Orchestern wie dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart, ORF Radio-Symphonieorchester Wien, Mozarteum-Orchester Salzburg, Staatsorchester Stuttgart, New World Symphony, Tokyo Philharmonic Orchestra, Tonkünstler-Orchester Niederösterreich und Ensembles wie dem Klangforum Wien, Arditti Quartet, Aleph Gitarrenquartett, Vokalensemble Stuttgart und ensemble die reihe aufgeführt * das Philharmonia Orchestra London widmete ihm 2017 ein Porträtkonzert * seit 2014 sind seine Werke bei Boosey & Hawkes verlegt

Werkauswahl Bernd Richard Deutsch:
Tripelkonzert (2014) für Blechbläsertrio und Orchester
Mad Dog (2011) für Ensemble
Oboenkonzert (2011) für Oboe und 11 Instrumente
subliminal (2010) für Orchester

Aktuell: 2018–20 'fellow composer' beim Cleveland Orchestra, u. a. mit einem neuen Auftragswerk (UA Mai 2020); UA seines neuen Akkordeonkonzerts beim RSO Wien (10. Okt.); Cellokonzert für Johannes Moser mit ersten Aufführungen beim Tonkünstler-Orchester sowie dem hr-Sinfonieorchester (Frühjahr 2020)

Deutsch denkt komponierend in Charakteren. Und sie alle agieren ohne Platitüden. — Lothar Knessl
 
Besuchen Sie auch die Homepage von Bernd Richard Deutsch unter www.berndrdeutsch.com.

Erfahren Sie immer das Neueste über unsere Komponist*innen und Notenausgaben