• Find us on Facebook
  • View Our YouTube Channel
  • Listen on Spotify
  • Follow us on Twitter
  • View our scores on nkoda



Hans Gáls Klavierquartett in A entstand 1926 als Auftrag des einarmigen österreichischen Pianisten Paul Wittgenstein (1987-1961), dem älteren Bruder des Philosophen Ludwig Wittgenstein komponiert. Seine Pianistenkarriere war beeinträchtigt nachdem Paul Wittgenstein seinen rechten Arm in einem Russlandfeldzug des 1. Weltkriegs verlor. - Das viersätzige Werk ist in wahrstem Sinn ein Kammer-"Konzert", das in seiner Klangfulle und Virtuosität ein "echtes" Klavierkonzert mitdenken lässt.

Die vorliegende Ausgabe wurde nach Auswertung alle vorhandenen Quellen neu erstellt.

You may be interested in

Also By This Composer

  • Gal, Hans
    Piano Quartet Bb Major Op. 13 Score/parts
    $65.27

Stay updated on the latest composer news and publications