OPERNSUCHE

Liste der Komponisten


Titel


Liste der Genres


Länge der Oper



Erweiterte Suche

*English

Photo:Heinz Koschinski
Theater Münster, 1973, Director: Harald Höferl

Yun, Isang

Der Traum des Liu-Tung (1965)

(The Dream of Liu-Tung)
Dauer: 55 Minuten
Opera with a prelude, four dream images and a postlude. Can be presented in a double bill with 'Die Witwe des Schmetterlings' (Butterfly Widow) under the title 'Träume' (Dreams).

Libretto by Winfried Bauernfeind based on the ancient Chinese didactic drama by Ma Chi-Yuan (14th century) in the translation by Hans Rudelsberger (G)

Besetzung
S,M,T,2Bar,B; optional chorus behind stage, also taped; 2(II=picc,afl).2(II=corA).1(=bcl).1(=dbn)-2.1.1.1-timp.perc(4)-harp-strings.
Abkürzungsverzeichnis (PDF).


Vertriebsgebiet
Dieses Werk ist erhältlich bei Boosey & Hawkes für Aufführungen in der ganzen Welt.



Uraufführung
9/25/1965
Deutsche Oper, Berlin
Dirigent: Ulrich Weder
Ensemble: Ensemble der Deutschen Oper

Rollen

In der Reihenfolge ihrer Auftritte
TUNG-HUA, ein UnsterblicherBaß
CHING-YANG, ein EremitBariton
FRAU WANG, Wirtin einer HerbergeMezzosopran
PIEN-FU, ein HändlerTenor
YÜ-CHAN, seine FrauSopran
LIU-TUNG, ein junger StudentHoher Bariton
Traumbilder:
I. TSUI-WO, Liu-Tungs Frau, Tochter des Kao (Yü-Chan) - LIU-TUNG - KAO, Haushofmeister des Kaisers (Ching-Yang)
II. TSUI-WO - KUEI, ein hoher Hofbeamter (Pien-Fu) - LIU-TUNG - YÜAN, alter Diener des Kao (Ching-Yang)
III. Kaiserlicher Oberrichter (Ching-Yang) - LIU-TUNG - TSUI-WO - Henker (Pien Fu) - YÜAN
IV. LIU-TUNG - LU, ein Holzfäller (Ching-Yang) - Frau PO, die Mutter des Wu-Sung (Frau Wang) - WU-SUNG, ein Bandit (Ching-Yang)


Ort und Zeit
Im mittelalterlichen China. Dekorationen und Kostüme können jedoch zeitlos sein.


Zusammenfassung
Der Eremit Ching-Yang erhält von den Himmlischen den Auftrag, den Studenten Liu-Tung, der eine ruhmreiche Karriere am Hof des Kaisers anstrebt, zur Weisheitslehre des Tao und damit zu einem Leben des Verzichts zu bekehren. Ching-Yang versenkt Liu-Tung in einen hypnotischen Schlaf, indem er ihm in vier Traumbildern die Nichtigkeit seines Strebens vor Augen führt: Als Günstling des Kaisers zum Hauptmann avanciert, zieht Liu-Tung in den Krieg. Zurückgekehrt ertappt er seine Frau in flagranti mit einem Nebenbuhler. Doch ist auch er nicht schuldlos geblieben, denn er hat sich im Krieg von den Feinden bestechen lassen und ist zum Vaterlandsverräter geworden. Er wird gefaßt und zum Tode verurteilt. Zwar kann er dem Henker entrinnen, doch wird er schließlich auf der Flucht erschlagen. - Aus seinem Angsttraum erwacht, begreift Liu-Tung den Sinn seines Traumes und verzichtet auf das Streben nach Liebe, Macht und Reichtum.


Stimmung
dramatisch, poetisch


Themen
Mythologie, Beziehungen, Religion





Mailinglist

Melden Sie sich an für Updates & Angebote per Mail

ZUR REGISTRIERUNG
Kataloge

Orchester- und Bühnenwerke

Online Ansicht

Blättern Sie online in über 500 Partituren!

Musicals
FAQ | Kontakt/Impressum | Links | Über Uns | Shopverzeichnis | Stellen | AGB | RSS Index