OPERNSUCHE

Liste der Komponisten


Titel


Liste der Genres


Länge der Oper



Erweiterte Suche

*English

d'Albert, Eugen

Izeÿl (1906-07)

Dauer: 170 Minuten
Opera in three acts (four scenes)

Libretto by Rudolph Lothar after Armand Silvestre and Eugen Morand (G)

Besetzung
S,M,3T,Bar,B; chorus 3(III=picc).3(III=corA).3(III=bcl).3(III=dbn)-4.5.3.1-timp.perc-2harps-cel-strings onstage: 3fl.4cl-perc:sm.cyms/glsp/8tam-t .
Abkürzungsverzeichnis (PDF).


Vertriebsgebiet
Dieses Werk ist erhältlich bei Boosey & Hawkes für Aufführungen in der ganzen Welt.



Uraufführung
11/6/1909
Hamburg
Ensemble: Unknown

Rollen

DER PRINZBariton
DIE FÜRSTIN SARVAILLAKAMezzosopran
SCINDYA, ihr SohnTenor
RAM SINGH und CAVARADJAN, junge PrinzenTenöre
Der YogiBaß
IZEYLSopran
Erste und Zweite Prinzessin
Djaul
Volk, Brahminen, Büßer, Houris


Ort und Zeit
Indien um 600 v. Christus


Zusammenfassung
Ram Singh, Cavaradjan und Scindya, Söhne der ersten Familien des Landes, umwerben die schöne Kurtisane Izeÿl, werden aber von ihr abgewiesen. Um seine Liebe zu beweisen, stiehlt Scindya das Heiligtum aus dem Tempel und stellt es vor Izeÿls Haus. Als diese es zurückbringen will, wird sie gesehen, für den Diebstahl verantwortlich gemacht und der Gotteslästerung bezichtigt. Die hinzukommende Fürstin Servillaka, Scindyas Mutter, rettet sie vor dem Tode mit der Begründung, daß Gott sich nicht um Dirnen schere. Izeÿl, in ihrer Ehre verletzt, schwört Rache. - Der zum König gewählte Prinz soll nach Jahren weltabgeschlossener Erziehung im Tempel gekrönt werden. Ein Yogi tritt auf und berichtet dem Ahnungslosen vom Leid der Welt. Erschüttert beschließt der Prinz, der Herrschaft zu entsagen und als Büßender durch die Welt zu ziehen. Izeÿl, von tiefer Liebe zu ihm ergriffen, will es ihm gleichtun, verschenkt all ihren Besitz und folgt ihm auf dem Weg der Entbehrungen. Als sie bei ihrer Rückkehr in die Stadt erneut von Scindya bedrängt wird, der droht, den Büßerprinzen zu töten, falls sie sich ihm nicht hingebe, ersticht sie ihn. Izeÿl wird in den Kerker geworfen, fast zu Tode gefoltert, vom Volk verhöhnt. Der Prinz erlöst die Sterbende mit dem Geständnis seiner Gegenliebe.





Mailinglist

Melden Sie sich an für Updates & Angebote per Mail

ZUR REGISTRIERUNG
Kataloge

Orchester- und Bühnenwerke

Online Ansicht

Blättern Sie online in über 500 Partituren!

Musicals
FAQ | Kontakt/Impressum | Links | Über Uns | Shopverzeichnis | Stellen | AGB | RSS Index