OPERNSUCHE

Liste der Komponisten


Titel


Liste der Genres


Länge der Oper



Erweiterte Suche

*English

Photo:Katrin Schilling
Staatsoper Stuttgart, 1995, Director: Ulrich Greb

Haydn - Steinke

Die Welt auf dem Mond (1994-95)

(Il mondo della luna / The World on the Moon)
Dauer: 90 Minuten
Chamber opera in two acts and a prologue, after the opera by Joseph Haydn (1777), in a new musical version by Günter Steinke

Libretto by Wolfgang Deichsel after Carlo Goldoni (G)

Besetzung
2colS,A,2T,Bar,B; 1.0.1.0-1.0.1.0-perc-pft-strings.
Abkürzungsverzeichnis (PDF).


Vertriebsgebiet
Dieses Werk ist erhältlich bei Boosey & Hawkes für Aufführungen in der ganzen Welt.



Uraufführung
3/30/1995
Stuttgart
Ulrich Greb, Regisseur
Dirigent: Francesco Corti
Ensemble: Ensemble der Staatsoper Stuttgart

Rollen

BOHNSACK, UnternehmerSpielbaß
CLARICE, seine TocherKoloratursopran
FLAMINIA, deren SchwesterKoloratursopran
LISETTA, sein DienstmädchenAlt
ASTRADAMUS, Erfinder, Liebhaber von Claricelyrischer Tenor
ERNST, schüchterner Jüngling, liebt FlaminiaBariton
CHICCO, Ernsts HandlangerTenor
FABRIZIO und PROSPERO, Gehilfen von AstradamusSchauspieler, Statisten


Zusammenfassung
Astradamus liebt Clarice, und Ernst liebt Flaminia. Aber der Vater der Mädchen, der Unternehmer Bohnsack, will seine Töchter mit reichen Männer seiner Wahl verheiraten. Auch Bohnsacks Dienstmädchen Lisetta darf nicht Ernsts Diener Chicco heiraten, weil Bohnsack Lisetta für sich begehrt. Astradamus bringt Bohnsack ein Fernrohr, mit dem er den Mond ganz nahe sehen kann. Bohnsack blickt hindurch – und ist begeistert vom Leben der Mondmenschen (in Wahrheit erblickt er Lisetta und den Gehilfen Fabrizio in Maskerade): Junge Mädchen interessieren sich für ältere Herrn, und Eisen kann man gegen Gold tauschen. Er will unbedingt sofort auf den Mond mitsamt einem ganzen Koffer voll Alteisen! Astradamus gibt Bohnsack ein Schlafmittel – vorgeblich einen Zaubertrank, der ihn auf den Mond bringt. Als Bohnsack eingeschlafen ist, erklärt Astradamus den anderen seinen Plan: Sie werden Bohnsack eine Mondwelt vorspielen, Chicco soll der Kaiser sein. Er wird Herrn Bohnsack zum Mond-Oberhof-Zeremonienmeister ernennen und befehlen, daß er den ganzen Hofstaat verheiratet.

Auf dem "Mond" sucht Bohnsack die Eisen-Wechselstelle und bemüht sich, alles richtig mondmäßig zu machen. Bohnsack merkt gar nicht, daß die Mondmädchen seine eigenen Töchter sind. Er freut sich, daß Lisetta auch auf dem Mond ist, aber Lisetta will lieber den Mondkaiser heiraten und Kaiserin werden. Bohnsack vollzieht die Mondhochzeit, doch plötzlich erkennt er in einer der Mondbräute seine Tochter Clarice... Doch zu spät: verheiratet ist verheiratet! Als der erste Zorn verraucht ist, willigt Bohnsack in eine Idee ein, die ihm viel Geld bringen wird. So gut wie ihm wird es auch anderen Leuten auf dem "Mond" gefallen: Ein großer Lunapark wird eröffnet!


Stimmung
heiter, poetisch


Themen
Beziehungen, Gesellschaft





Mailinglist

Melden Sie sich an für Updates & Angebote per Mail

ZUR REGISTRIERUNG
Kataloge

Orchester- und Bühnenwerke

Online Ansicht

Blättern Sie online in über 1000 Partituren!

Musicals
FAQ | Kontakt/Impressum | Links | Über Uns | Shopverzeichnis | Stellen | AGB | RSS Index