OPERNSUCHE

Liste der Komponisten


Titel


Liste der Genres


Länge der Oper



Erweiterte Suche

*English

Offenbach, Jacques

Fantasio (Maag/Berger version) (1872)

Dauer: 130 Minuten
Opéra-comique in three acts

Libretto by Paul de Musset and Charles Nuitter, based on the comedy by Alfred de Musset; new German version by Otto Maag and Ludwig Berger (G)

Besetzung
colS,M,4T,Bar,BBar,2B; chorus; 2.2.2.2-4.2.3.0-timp.perc-strings.
Abkürzungsverzeichnis (PDF).


Vertriebsgebiet
Dieses Werk ist erhältlich bei Boosey & Hawkes für Aufführungen in der ganzen Welt.



Erstaufführung der Fassung
2/8/1957
Hamburg
Ensemble: unknown

Rollen

DER KÖNIG VON BAYERNLyrischer Baß
PRINZESSINKol. Sopran
FANTASIO, StudentLyrischer Tenor
PRINZ VON MANTUALyrischer Bariton
MARIONI, sein AdjutantTenorbuffo
FLAMEL, Amme der PrinzessinMezzosopran
Studenten: SPARCK,Baßbariton
FACIO,Tenor
MAXTenor
und HARTMANNBaß
Hofdamen, Hofherren, Bürger, Studenten


Ort und Zeit
Märchenhaftes Opern-München der Romantik


Zusammenfassung
Die Handlung spielt sich zwischen der königlichen Residenz und der Universität mit ihren freiheitlich gesinnten Studenten ab, und zwar in München, allerdings in einem märchenhaften Opern-München der Romantik. Die hübsche und junge Prinzessin, für die gar mancher Student schwärmt, soll einen Fürsten heiraten, den sie nicht kennt. Die frohen Bürger feiern den Vorabend der Begegnung mit Sang und Fackelzug. Die Studenten teilen nicht unbedingt diesen Jubel der Unbekümmerten, und besonders Fantasio bedauert die Prinzessin, die ihre erste Liebe an einen ihr völlig Fremden verschenken soll. Gerne nimmt er die Gelegenheit war, sich als Hofnarr zu verkleiden, um so helfend in ihre Nähe zu kommen, umso mehr, als er jeden Augenblick Gefahr läuft, seiner Schulden wegen von der Polizei aufgegriffen und hinter Schloß und Riegel gesetzt zu werden. Zufällig ist der alte Hofnarr gerade gestorben und wird pathetisch ironisch zu Grabe getragen. Fantasio erklettert im Narrenkostüm die Parkmauer und verschwindet dem Abenteuer und der Prinzessin entgegen ins Dunkel...
Ludwig Berger


Rezeption
Offenbachs großer Lebenstraum war die romantische Oper: Weg vom Singspiel, das ihm viel zu leicht fiel, heraus aus der Operette, die er als Weltmeister der leichten Muse beherrschte, in das reinere Reich des Absolut-Musikalischen. Ein Hauch dieser Sehnsucht liegt über der Partitur seines „Fantasio“, von der die Offenbachkenner behaupten, daß sie eine seiner schönsten und feinsten sei. „Fantasio“, dessen Text sich eng an ein Bühnenstück Alfred de Mussets anlehnt, ist Offenbachs entscheidendster Schritt auf dem Weg zu „Hoffmanns Erzählungen“.
Ludwig Berger


Stimmung
heiter, poetisch, romantisch


Themen
Beziehungen, Politik, Gesellschaft





Mailinglist

Melden Sie sich an für Updates & Angebote per Mail

ZUR REGISTRIERUNG
Kataloge

Orchester- und Bühnenwerke

Online Ansicht

Blättern Sie online in über 1000 Partituren!

Musicals
FAQ | Kontakt/Impressum | Links | Über Uns | Shopverzeichnis | Stellen | AGB | RSS Index