OPERNSUCHE

Liste der Komponisten


Titel


Liste der Genres


Länge der Oper



Erweiterte Suche

*English

Rubinstein, Anton

Nero (1875/76)

Dauer: 195 Minuten
Grand opera in four acts

Libretto by Jules Paul Barbier; German version by Richard Pohl (F,G)

Besetzung
3S,2A,7T,5Bar,3B,4 silent roles,mimes; chorus; ballet; 2.picc.2.2.2.2-4.2.3.1-timp,perc-harpe-pianino-strings; On-stage: 6trp; Jugglers' orchestra: 2.2.2.2-2.0.0.0-timp.perc; Military music: 2picc.2.2.2.2-4.2.3.1-timp.perc .
Abkürzungsverzeichnis (PDF).


Vertriebsgebiet
Dieses Werk ist erhältlich bei Boosey & Hawkes für Aufführungen in der ganzen Welt.



Uraufführung
11/1/1879
Stadttheater, Hamburg
Ensemble: unknown

Rollen

Kaiser NERO CLAUDIUSTenor
JULIUS VINDEX, Fürst von AquitanienBariton
TIGELLINUS, Präfekt der PrätorianerBariton
BALBILLUS VON EPHESUS, SeherBaß
SACCUS, DichterTenor
SEVIRUS, Hohepriester im Tempel EvandasBaß
TERPANDER, Kytharaspieler, befreiter Sklave AgrippinasTenor
POPPAEA SABINA, Othos Gemahlin, Neros GeliebteSopran
EPICHARIS, Hofdame, eine befreite SklavinAlt
CHRYSA, ihre TochterSopran
AGRIPPINA, Kaiser Claudius’ Witwe, Neros MutterAlt
LUPUS, ein römischer JungeSopran
CALPURNIUS PISO, VerschwörerBariton
FAENIUS FUFUS, VerschwörerBariton
SPORUS, VerschwörerTenor
VALERIUS MESSALA, VerschwörerTenor
Der Anführer einer GauklertruppeTenor
AusruferBariton
Ein Obst- und GetränkehändlerTenor
ZenturioBariton
Kaiser Claudius, Britannicus, Seneca, Burrus, Lucanus, Petronius, Octavia u.a.stumme Rollen
Römer, Priester, Schauspieler, Tänzer, Musiker, Christen, Sklaven usw.


Ort und Zeit
In und um Rom, 59-68 n.Chr.


Zusammenfassung
Nero erfreut sich der Gunst des Pöbels; niemand wagt, öffentlich gegen ihn aufzutreten. Bei seinen Ausschweifungen findet er Gefallen an der Jungfrau Chrysa, die von ihrer Mutter Epicharis nur durch ein schnell wirkendes Schlafmittel vor der Entehrung gerettet wird. Agrippina entführt das tot geglaubte Mädchen, um mit ihm die Gunst ihres Sohns Nero wiederzuerlangen. Nur Poppäas Eifersucht und Vindex’ Liebe retten Chrysa vor der abermaligen Nachstellung des Cäsaren. Nero befiehlt, Rom anzuzünden und die Schuld den Christen zuzuschieben. Das Volk lyncht die Christen, unter ihnen auch Chrysa. Schließlich entzieht es Nero seine Gunst. Der flieht, sieht im Wahnsinn die Geister seiner Opfer vor sich, und um dem Volkszorn und den rächend herbeieilenden Legionen unter der Führung von Vindex zu entkommen, läßt er sich von Saccus töten. Am Himmel ist die Erscheinung eines Kreuzes zu erkennen.


Stimmung
dramatisch, romantisch, tragisch


Themen
Geschichte, Beziehungen, Religion, Gesellschaft





Mailinglist

Melden Sie sich an für Updates & Angebote per Mail

ZUR REGISTRIERUNG
Kataloge

Orchester- und Bühnenwerke

Online Ansicht

Blättern Sie online in über 1000 Partituren!

Musicals
FAQ | Kontakt/Impressum | Links | Über Uns | Shopverzeichnis | Stellen | AGB | RSS Index