OPERNSUCHE

Liste der Komponisten


Titel


Liste der Genres


Länge der Oper



Erweiterte Suche

*English

Bartók, Béla

Duke Bluebeard's Castle (1911, rev. 1912/18)

(A Kékszakállú herceg Vára)
Dauer: 55 Minuten
Opera in one act

Libretto by Béla Balász; English version by Chester Kallman (H,E,G)

Besetzung
S,B, 3mimes, speaker (optional) 4(III,IV=picc).2.corA.3(III=bcl).4(IV=dbn)-4.4.4.1-timp.perc(2):BD/ small dr/tam-t/cyms/susp.cym/xyl/tgl-2harp-cel-org-strings On-stage: 4tpt.4trbn.
Abkürzungsverzeichnis (PDF).


Vertriebsgebiet
Dieses Werk ist erhältlich bei Boosey & Hawkes für Aufführungen in lediglich den USA.



Uraufführung
5/24/1918
Budapest
Dirigent: Egisto Tango
Ensemble: Royal Hungarian Opera

Rollen

BLAUBARTBariton
JUDITHSopran
Blaubarts frühere Frauenstumme Rollen
Prolog (optional)Sprechrolle


Ort und Zeit
Blaubarts Burg. Mittelalter


Zusammenfassung
Die junge Judith verlässt ihre Familie und ihren Verlobten und flüchtet mit Herzog Blaubart auf sein Schloss. Beim Eintreffen plant Judith Verbesserungen an der düsteren und allgemein trostlosen Behausung, welche die beiden Liebenden nun teilen werden. Blaubart verbietet ihr, eine der sieben Türen im Schloss zu öffnen, doch sie widersetzt sich. Hinter der ersten Tür entdeckt sie Blaubarts Folterkammer, deren Wände mit frischem Blut befleckt sind. Judith lässt sich davon nicht abschrecken: Sie ist wissbegierig und setzt, allenfalls ein wenig unsicher, Blaubart so sehr zu, dass er ihr schließlich die Schlüssel zu allen sieben Türen überlässt, auf dass sie ihn besser kennenlerne. Entgegen Blaubarts Wünschen öffnet sie weitere Türen, die verschiedene Momente seiner Vergangenheit offenbaren. Aus der siebenten Tür treten Blaubarts drei frühere Frauen in die Halle. Es sind die Morgen-, die Mittags- und die Abendfrau des Herzogs, und Judith ist nun seine Mitternachtsfrau. Er belädt sie scher mit Juwelen, einer Krone und einem Mantel, und sie folgt einem Mondstrahl in die siebente Kammer, deren Tür sich hinter ihr schließt. Blaubart bleibt im Dunkeln zurück.


Rezeption
Often now well paired with Schoenberg’s Erwartung or Stravinsky’s Oedipus Rex, Bartók’s opera was originally performed as a companion work to his ballet, The Wooden Prince. His librettist, Béla Balázs, wanted “to depict a modern soul in the primary colours of folksong”. The partnership worked better here, dramatically and musically, than in their balletic collaboration a few years later. As the opera lasts for under one hour, involves only two singing voices, and is a psychological drama, concert performances are also highly effective.

Note by Malcolm Gillies


Stimmung
dramatisch, poetisch


Themen
Zauberei/Geheimnis, Beziehungen


Empfohlene Aufnahme
László Polgár, Jessye Norman, Chicago Symphony Orchestra, Pierre Boulez
Deutsche Grammophon 447 040-2

Click here to purchase this CD from Amazon


*









Kaufausgaben

Bluebeard's Castle(Vocal Score)> Details
Bluebeard's Castle, Op. 11Libretto> Details
Bluebeard's Castle, Op. 11Pocket or Study Score> Details
Mailinglist

Melden Sie sich an für Updates & Angebote per Mail

ZUR REGISTRIERUNG
Kataloge

Orchester- und Bühnenwerke

Online Ansicht

Blättern Sie online in über 500 Partituren!

Musicals
FAQ | Kontakt/Impressum | Links | Über Uns | Shopverzeichnis | Stellen | AGB | RSS Index