OPERNSUCHE

Liste der Komponisten


Titel


Liste der Genres


Länge der Oper



Erweiterte Suche

*English

Photo:Hans Jörg Michel
Nationaltheater Mannheim, 1997, Director: Petra Müller

Glanert, Detlev

Der Engel, der das Wasser bewegte (1994)

(The Angel that Troubled the Waters)
Dauer: 25 Minuten
Chamber opera based on a text by Thornton Wilder

Libretto von Thornton Wilder; deutsche Version von Herbert Herlitschka (dt., engl.)

Besetzung
S,T,Bar; fl.cl-hn-perc(1):2susp.cym(sm,lg)/sizzle cym/tam-t/BD/3tgl(sm,med,lg)/glsp/crot/3wdbl(sm,med,lg)/hanging glass sticks-gtr-pft(=cel)-vla.vlc.db.
Abkürzungsverzeichnis (PDF).


Vertriebsgebiet
Dieses Werk ist erhältlich bei Boosey & Hawkes für Aufführungen in der ganzen Welt.



Uraufführung
5/16/1995
Theater (Concordia), Bremen
Mark Daniel Hirsch, Regisseur
Dirigent: Catherine Rückwardt
Ensemble: Bremer Theater

Rollen

Der EngelSopran
Der SelbstgetäuschteTenor
Der Letzgekommene, ein ArztBariton


Zusammenfassung
Am Teich von Bethesda warten Heilungssuchende auf den rettenden Engel. Er erscheint zuerst dem seelenkranken Arzt, eröffnet ihm jedoch, daß er ihm nicht helfen könne. Es gäbe Krankheiten, die selbst Engel nicht heilen könnten, sondern nur gebrochene Menschen. Die kranke Hand des Selbstgetäuschten jedoch wird geheilt. Dieser bemerkt den Arzt und bittet ihn um Hilfe – für seine schwermütigen Kinder.

Der Engel, der das Wasser bewegte ist der zweite Teil der Drei Wasserspiele von Detlev Glanert, drei Kammeropern nach den "Dreiminutenspielen" von Thornton Wilder, die separat oder als Trilogie aufgeführt werden können.


Stimmung
dramatisch, poetisch


Themen
Ethik, Zauberei/Geheimnis, Gesellschaft, Literatur





Mailinglist

Melden Sie sich an für Updates & Angebote per Mail

ZUR REGISTRIERUNG
Kataloge

Orchester- und Bühnenwerke

Online Ansicht

Blättern Sie online in über 1000 Partituren!

Musicals
FAQ | Kontakt/Impressum | Links | Über Uns | Shopverzeichnis | Stellen | AGB | RSS Index