OPERNSUCHE

Liste der Komponisten


Titel


Liste der Genres


Länge der Oper



Erweiterte Suche

*English

Photo:Chamber Made Opera
Chamber Made Opera

Howard, Brian

The Wide Sargasso Sea ()



Libretto after the novel by Jean Rhys (E)

Besetzung
0.0.2(I=Ebcl,II=bcl).ssax.tsax.1(=dbn)-1.1.1.0-perc(1)-2vln.vlc.
Abkürzungsverzeichnis (PDF).


Vertriebsgebiet
Dieses Werk ist erhältlich bei Boosey & Hawkes für Aufführungen in der ganzen Welt.



Uraufführung
7/26/1997
Merlyn Theatre, Melbourne, VIC
Miriam Gormley/Lyndon Terracini
Dirigent: Mark Summerbell
Ensemble: Ensemble of Melbourne musicians

Zusammenfassung

Frisch vermählt, treffen Mr. Rochester und seine Braut Antoinette, eine Kreolin, auf dem Landsitz auf den Windward Islands ein, der einst Antoinettes Mutter gehörte. Man stellt ihn den drei Hausangestellten vor, Baptiste, Christophine und Amélie. Als er von den Ängsten und der Trägheit seiner Gemahlin erfährt und ihm Anspielungen an Geisteskrankheit in ihrer Familie zu Ohr kommen, wird ihm die Einsamkeit seines neuen Lebens bewußt. Die Bediensteten werden unruhig; Christophine verläßt das Haus. Bei einem Besuch bei Christophine erzählt ihr Antoinette, daß Rochester sie nicht mehr liebt, doch kann sie nicht mehr von ihm fort, da all ihre Besitztümer nach englischem Recht nun ihm gehören. Rochester besucht Antoinettes Halbbruder Daniel und erfährt, daß die Mutter der beiden im Wahn gestorben ist. Sexuelle Befriedigung holt er sich bei Amélie – Antoinette tobt. Christophine gibt zu, daß sie Rochester etwas in sein Glas gemischt hat. Rochester beschließt, nach England zurückzukehren und Antoinette für den Rest ihres Lebens als Geisteskranke wegzusperren. In Thornfield Hall in England soll sich Grace Poole in Rochesters Auftrag um Antoinette kümmern und sie auf dem Dachstuhl einschließen. Da trifft Antoinettes anderer Halbbruder Richard ein, um seine Schwester zu treffen, und stellt Grace Poole zur Rede. Als Rochester Richard zum Dachstuhl führt, greift Antoinette ihren Mann an; er erklärt, sie sei verrückt. Am folgenden Tag kann sie sich schon nicht mehr an die Begegnung erinnern. Sie flieht vom Dachboden und stößt dabei einige Kerzen um – das Haus geht in Flammen auf. In der Überzeugung, ihre Mutter warte unten auf sie, stürzt sie sich aus der Höhe in den Tod.


Stimmung
dramatisch


Themen
Geschichte, Beziehungen, Literatur





Mailinglist

Melden Sie sich an für Updates & Angebote per Mail

ZUR REGISTRIERUNG
Kataloge

Orchester- und Bühnenwerke

Online Ansicht

Blättern Sie online in über 1000 Partituren!

Musicals
FAQ | Kontakt/Impressum | Links | Über Uns | Shopverzeichnis | Stellen | AGB | RSS Index