OPERNSUCHE

Liste der Komponisten


Titel


Liste der Genres


Länge der Oper



Erweiterte Suche

*English

Photo:Gert Kiermeyer
Opernhaus Halle, 2003

Offenbach - keck

Barbe-Bleue (OEK critical edition) (1866)

(Blaubart/Bluebeard)
Dauer: 150 Minuten
Opéra-bouffe in three acts (four scenes)

Libretto by Henri Meilhac and Ludovic Halévy; original German version by Julius Hopp; new German versions by Stefan Troßbach, Carsten Golbeck, Wolfgang Quetes or Wolfgang Böhmer; revised English lyrics by Richard Duployen (F,G,E)

Besetzung
S,M(S),2T,BuffoT,T(Bar),Bar,BBar; smaller roles: 5S,3M,speaking role; chorus; ballet; 2(II=picc).1.2.1-2.2.1.0-timp.perc-strings; Viennese orchestration: 2(II=picc).2.2.2-4.2.3.0-timp.perc-strings.
Abkürzungsverzeichnis (PDF).


Vertriebsgebiet
Dieses Werk ist erhältlich bei Boosey & Hawkes für Aufführungen in der ganzen Welt.



Uraufführung
2/5/1866
Théâtre des Variétés, Paris
Ensemble: unknown



Erstaufführung der Fassung
5/9/2003
Opernhaus, Halle
Stefan Huber, Regisseur
Dirigent: Harald Knauff
Ensemble: Ensemble Oper Halle

Rollen

RITTER BLAUBARTTenor
HÉLOISE, ROSALINDE, ISAURE, BLANCHE und ELEONORE, seine 5 Frauen2 Soprane, 3 Mezzosoprane
POPOLANI, Alchimist in Blaubarts DienstenHoher Bariton
KÖNIG BOBÈCHETenorbuffo
KÖNIGIN CLÉMENTINE, seine FrauTiefer Sopran
HERMIA, ihre Tochter (im 1. Akt Bäuerin unter dem Namen FLEURETTE)Soubrette
PRINZ SAPHIRTenor
OSCAR, Minister des KönigsBaßbariton
BOULOTTE, BäuerinMezzosopran (Wien: Sopran)
ALVAREZTenor oder Bariton
2 BäuerinnenSoprane
2 PagenSoprane
Ein KindSprechrolle
Ein Schreiber
Bauern und Bäuerinnen, Gardisten Blaubart, Damen und Herren des Hofes, Pagen und Wachen des Königs Bobèche


Ort und Zeit
Mittelalterliche Stadt; Schloß Bobèches; Gewölbe von Balubarts Burg


Zusammenfassung
Prinz Saphir hat sich bei einem Ausritt in das Blumenmädchen Fleurette verliebt und sich, um ihr nahe zu sein, in der Nachbarschaft – inkognito – als Schäfer niedergelassen. Fleurette liebt ihn auch, beklagt aber, daß er die „große Frage“ immer noch nicht erörtert habe, ob er sie denn auch heiraten wolle. Die kesse Boulotte ist auch hinter Saphir her, interessiert sich aber nicht für die „große Frage“ und würde ihn gern auf der Stelle vernaschen.

König Bobèche, dem der Gedanke einer weiblichen Thronerbin unerträglich war, ließ seine Tochter Hermia im zarten Alter von drei Jahren aussetzen. Nun, da der nachgeborene Sohn aus der Art geschlagen ist, besinnt man sich auf das Findelkind, und Minister Oscar soll sie innert 24 Stunden ausfindig machen. Auf dem Dorfplatz trifft Oscar auf seinen Jugendfreund Popolani, der bei Ritter Blaubart als Alchimist angestellt ist, dessen Frauen auf Befehl vergiftet (das jedenfalls glaubt Blaubart), und gerade beauftragt wurde, für Nachschub zu sorgen. Boulotte zieht bei Popolanis Tugendlotterie, an dem alle Mädchen des Dorfes teilnehmen, den großen Preis und wird zu Blaubart gebracht. Oscar entdeckt durch einen Zufall, daß Fleurette in Wahrheit die Prinzessin Hermia ist und bringt sie glücklich zu ihren Eltern zurück. Nun, da das Standesproblem gelöst ist, gibt sich Saphir als Prinz zu erkennen und der Hochzeit steht nichts mehr im Wege.

Blaubart erscheint mit Boulotte, die inzwischen seine sechste Frau geworden ist, auf dem königlichen Hochzeitsball, verliebt sich augenblicklich in Prinzessin Hermia und beschließt, Boulotte noch am selben Abend aus dem Weg zu räumen und Hermia zu seiner Nr. 7 zu machen. Natürlich kommt alles ganz anders...


Stimmung
heiter


Themen
Beziehungen, Politik, Gesellschaft





Mailinglist

Melden Sie sich an für Updates & Angebote per Mail

ZUR REGISTRIERUNG
Kataloge

Orchester- und Bühnenwerke

Online Ansicht

Blättern Sie online in über 1000 Partituren!

Musicals
FAQ | Kontakt/Impressum | Links | Über Uns | Shopverzeichnis | Stellen | AGB | RSS Index