Expand
  • Besuche uns bei Facebook
  • Videos schauen in unserem YouTube-Kanal
  • Spotify
  • Twitter
  • Noten digital auf nkoda

English Deutsch

Libretto based on the play by Witold Gombrowicz (G)

Besetzung

3S,lyrS,M,A,3T,3Bar,BBar,non-singing role-chorus; 3(III=picc).3(III=corA).3(III=bcl).3(III=dbn)-4.3.3.1-timp.perc(3)-harp-cel-strings

Abkürzungsverzeichnis (PDF)

Uraufführung
15/09/1973
Wuppertal
Ensemble: Opernhaus Wuppertal

Rollen

YVONNE stumme Rolle
KÖNIG IGNATZ Bariton
KÖNIGIN MARGARETE Mezzosopran
PRINZ PHILIPP, Thronfolger Tenor
Kammerherr Baß-Bariton
Isa, Hofdame lyr. Sopran
Zyprian, Freund des Prinzen Tenor
Zwei Tanten Yvonnes Sopran, Alt
Innozenz, Höfling Bariton
Valentin, Lakai Tenorbuffo
Zwei Hofdamen Soprane
Großrichter Bariton
Ort und Zeit

Ein imaginärer Hofstaat eines imaginären Landes

Zusammenfassung

"Ein imaginärer Hofstaat eines imaginären Landes. Langeweile und Überdruß quälen den Prinzen. Um den Kreis des Zeremoniells zu sprengen, verlobt er sich aus einer Laune heraus mit Yvonne, einem ebenso schweigsamen wie häßlichen Mädchen. Die königlichen Eltern sind entsetzt. Der Hofstaat spottet und Yvonne schweigt. Dieses Schweigen wird zur Provokation. Eine Atmosphäre der Nervosität breitet sich aus. Versuche, das Mädchen aus seiner Schweigsamkeit herauszulocken, sie erwachsen zu machen, sie einzuordnen, scheitern. Die Vergangenheit bricht auf. König Ignaz und sein Kammerherr entpuppen sich als Mörder, die Herrschaft des Königs als Willkür, das Zeremoniell des Hofes als Posse... Yvonne schweigt zu allem. Sie ist nur da. Der Gedanke an Mord entsteht. Jeder plant für sich das Verbrechen, das endlich ausgeführt wird im vollen Glanz des Zeremoniells."
Witold Gombrowicz

Stimmung

dramatisch, heiter, poetisch

Themen

Beziehungen, Gesellschaft, Literatur, Politik




Erfahren Sie immer das Neueste über unsere Komponist*innen und Notenausgaben