Expand
  • Besuche uns bei Facebook
  • Videos schauen in unserem YouTube-Kanal
  • Spotify
  • Twitter
  • Noten digital auf nkoda

English Deutsch

Libretto von Susanne Felicitas Wolf (dt.)

Besetzung

Major roles: S,M,T; minor roles: T,Bar,B; children's chorus;
1(=picc).1.corA.1.bcl.asax.1.dbn-2.1.1.1-perc(3):I=crot/vib/xyl/ratchet/glsp/timp/tamb/shaker/bongos/SD/claves/2brake dr/cyms/pots&pans/bell tree/tam-t (possible)/3cowbell/2wdbl/dr kit; II=2wdbl/tgl/SD/BD/flexatone/cyms/metal wind chimes/susp.cym/tamb/ratchet/2cowbell/splash cym/2conga/maracas/guiro/drums(lo,med,hi)/thunder sheet/sizzle cym/timb/pots&pans/clap cast/anvil(opt)-cimbalom-harp-accordion-cel(=pft)-strings

Abkürzungsverzeichnis (PDF)

Uraufführung
01/11/2015
Komische Oper, Berlin
Christian von Götz, Regisseur
Dirigent: Pawel Poplawski
Ensemble: Komische Oper Berlin

Rollen

SCHNEEWITTCHEN Sopran
STIEFMUTTER Mezzosopran
RICHARD III. Sänger
DER SPIEGEL Bariton
PRINZ Tenor
HERR MÜLLER, Jäger / HERR MEIER, Koch Bass
Die 77 Zwerge Kinderchor
Zusammenfassung

Prinzessin Schneewittchen hat es satt: immer nur Schönschreiben! Sie sehnt sich nach der Welt da draußen, nach Abenteuer und jeder Menge neuer Erfahrungen. Ihrer selbstverliebten, von der eigenen Schönheit geradezu besessenen Stiefmutter, der Königin, mangelt es nicht nur an Verständnis, sondern schlimmer noch: an jeglicher Zuneigung für die Stieftochter. Zum Glück findet Schneewittchen in einem etwas zu groß gewachsenen Kaninchen namens Richard III. einen treuen Begleiter. Gemeinsam gelingt den beiden die Flucht vor der mordlüsternen Königin. Im Wald bei den siebenundsiebzig Zwergen finden sie eine neue Heimstatt – und neue Aufgaben. Alles könnte so schön sein, wenn da nicht die vor Eifersucht platzende Königin wäre, die nach wie vor von ihrem eigensinnigen Spiegel unter die Nase gerieben bekommt, dass "Schneewittchen hinter den siebenundsiebzig Bergen bei den siebenundsiebzig Zwergen eben tausendmal schöner ist" ...
(© Komische Oper Berlin)

Pressestimmen

"Elena Kats-Chernin verortet ihre Musik stilistisch in Musicalnähe, allerdings erweist sie sich hier als Alleskönnerin, die eine mehr als reichhaltige Palette an Ausdrucksmöglichkeiten aufzubieten hat ... Das ist keine Sekunde langweilig; die Kinder waren bei der Premiere sehr konzentriert dabei. Und die Erwachsenen erfreuen sich an den ganzen parodistischen Elementen." (Andreas Goebel, rbb kulturradio, 02.11.2015)

Stimmung

poetisch

Themen

Literatur, Zauberei/Geheimnis




Erfahren Sie immer das Neueste über unsere Komponist*innen und Notenausgaben