Expand
  • Find us on Facebook
  • Follow us on Twitter
  • Follow us on Instagram
  • View Our YouTube Channel
  • Listen on Spotify
  • View our scores on nkoda
Music Text
Scoring

S; 2.0.1.0-1.3.2.0-perc(2):marimba/vib/t.bells/conga/bongos/tom-tSD/Chinese cymbals/gongs/Chin.bl/ant.cym/carillon japonois/wdbls/tam-t

Abbreviations (PDF)

Publisher

Boosey & Hawkes (Hendon Music)

Territory
This work is available from Boosey & Hawkes der ganzen Welt.

World Premiere
9/18/2010
Funkhaus am Wallrafplatz, Klaus-von-Bismacksaal, Köln
Sarah Wegener, soprano / musikFabrik / Emilio Pomarico
Programme Note

Hiérophanie ist eine komplexe Darstellung des menschlichen Dilemmas. Die Musiker gehen das Repertoire an Bewegungen und Interaktionen durch, das sich Vivier für sie ausgedacht hat, allesamt offenbar ohne bestimmten Zweck: sie sind angewiesen herumzugehen, zu spielen, Musik zu summen, die sie an ihre Kindheit erinnert, Namen von Göttern zu rufen, „kommerzielle Musik“ zu spielen, und an einem bestimmten Punkt ihre Instrumente miteinander auszutauschen. Das alles begleitet von gelegentlichen spirituellen Aufrufen der Schlagzeuger.

© Bob Gilmore
Note reproduced by permission of the author.



Stay updated on the latest composer news and publications