Expand
  • Find us on Facebook
  • Follow us on Twitter
  • Follow us on Instagram
  • View Our YouTube Channel
  • Listen on Spotify
  • View our scores on nkoda
Music Text
Publisher

B&B

Territory
This work is available from Boosey & Hawkes in der ganzen Welt.

World Premiere
11/9/2003
Ballhaus Naunynstraße, Berlin
trio e-vent
Composer's Notes

Juli 2003: Künstlerinnenhof Die Höge, Atelier 2, Schreibtisch mit Partitur, ein Stück für die Klangaktionen München ist im Entstehen.
Klänge, Noten werden aufs Papier gebracht, dazwischen wird die Stille von einem lauten "flatsch" unterbrochen. Eine Fliegenklatsche saust auf ihr Opfer hernieder, das sich in seiner Wiederauferstehung zu doppeln scheint.

Bildwechsel : in seine Arbeit vertieft steht Thierry Aué mit der Kamera dicht vor den Fensterscheiben des Ateliers und filmt, man weiss nicht so genau was, minutenlang verharrend, von Zeit zu Zeit den Platz wechselnd.

FLIEGEN – vom Störobjekt des einen zum Objekt künstlerischer Aufmerksamkeit des anderen avanciert.

Beim späteren Anschauen des Filmmaterials ist die Musik zum Trio plötzlich im Kopf, das ganze Stück. Wie schon so oft, wurde ein Augenblick zum Hörblick.
Schnell wird die Idee zur gemeinsamen Arbeit geboren.
Aué’s Interesse für die Fliegen resultiert aus ihrer Art, eine perfekte Maschine, vielleicht eher Monster zu sein, ihr chaotischer Flug ist funktionierende Überlebensstrategie, faszinierend in seiner Unberechenbarkeit. Die Musik ist ebenso: Organisation höchst komplexer, scheinbar chaotischer Muster, jedoch keinesfalls als Übersetzung eines Bildes, sondern in ihrer eigenen Unabhängigkeit und zufällig ähnlichen Strukturierung eines sozusagen natürlichen Modelles zu verstehen.

Annette Schlünz

Abdruckrechte
Dieser Werkkommentar kann in Programmheften unter Nachweis der Autorin kostenlos abgedruckt werden.



Stay updated on the latest composer news and publications