Expand
  • Find us on Facebook
  • Follow us on Twitter
  • Follow us on Instagram
  • View Our YouTube Channel
  • Listen on Spotify
  • View our scores on nkoda
Territory
This work is available from Boosey & Hawkes der ganzen Welt.

World Premiere
1/15/2010
Cité de la musique, Amphithéâtre, Paris
Arditti Quartet
Programme Note

Eine Werkeinführung von Stefan Drees kann angefordert werden unter [email protected]

Repertoire Note

Olga Neuwirths in the realms of the unreal, die dritte Auseinandersetzung der Komponistin mit der Gattung Streichquartett, ist eine Hommage an den US-amerikanischen Künstler Henry Darger und dessen erst posthum entdecktes, reich illustriertes gleichnamiges Buchmanuskript. Diese Überfülle von Ideen bindet Neuwirth in kurzen, schlaglichtartig kontrastierenden Sätzen, in denen sich fragile Texturen überlagern.
KSB

Press Quotes

"Olga Neuwirths in the realms of the unreal – eine Hommage an den US-amerikanischen Künstler Henry Darger – wagt sich aus der akademischen Deckung heraus: Mit einer Partitur der schlaglichtartigen Kontraste und unverhofften Wendungen, wie man es von der Österreicherin kennt; mit einer Dichte und Schärfe, einer Tiefenschärfe auch, die stets mehrere Klanggewebeschichten übereinanderlegt und -denkt. Berührend sind insbesondere deren abgewetzte, sozusagen durchsichtige Stellen, die mal in gläsernen Sequenzen, mal in lustvoller Motorik etwas ahnen lassen von der Schönheit und Zerbrechlichkeit, vom inneren Gesang, der die Gattung einst so beflügelt hat." (Christine Lemke-Matwey, Tagesspiegel, 25.03.2010)


Stay updated on the latest composer news and publications