Expand
  • Besuche uns bei Facebook
  • Folge uns auf Twitter
  • Folge uns auf Instagram
  • Videos schauen in unserem YouTube-Kanal
  • Musik hören auf Spotify
  • Noten digital auf nkoda
English Deutsch

Guoping Jia wurde 1963 in Shanxi (China) geboren. Von 1980-84 studierte er Musik an der Shanxi Jin Opera Academy in Taiyuan. Von 1984-87 war er Leiter der Musikabteilung am Haus der Kultur in Luliang, danach studierte er (1987-91) Komposition am Central Conservatory of Music in Beijing. Ab September 1991 war er Dozent für Harmonielehre und Komposition am Central Conservatory of Music in Peking. Jia studierte von 1994-98 als DAAD-Stipendiat Komposition bei Helmut Lachenmann an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, von wo aus er 1996 an den Darmstädter Ferienkursen teilnahm. Seit September 1998 war er Professor für Komposition und Analyse neuer Musik am Central Conservatory of Music in Beijng. Als Komponist hat Guoping Jia nach vielen Jahren der Entwicklung eigene musikalische Sprachsysteme aufgebaut. Dabei hat er stets versucht, Aspekte der neuen Kompositionstechniken oder der Ästhetik der Neuen Musik mit den Eigenarten der chinesischen zu verbinden und eigene Wege zu finden.

Die musikalischen Charaktere seiner Werke haben eine starke Beziehung zur Ästhetik der chinesischen traditionellen Kunst, in der die Schönheit auch viel mit Leere, Zurückhaltung und Zartheit zu tun hat. Heftige Emotionen und übertriebene Steigerungen sind eher selten.

Diese Biographie kann kostenfrei in Programmheften mit dem folgenden Nachweis abgedruckt werden: Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Musikverlags Boosey & Hawkes/Sikorski

Erfahren Sie immer das Neueste über unsere Komponist*innen und Notenausgaben