Expand
  • Find us on Facebook
  • Follow us on Twitter
  • Follow us on Instagram
  • View Our YouTube Channel
  • Listen on Spotify
  • View our scores on nkoda

English Deutsch Español
Music Text

Libretto von Flora Verbrugge nach den Brüdern Grimm; dt. Übersetzung von Barbara Buri; engl. Übersetzung von Benjamin Gordon (nl., dt., engl.)

Scoring

1 singer/actor (female,M), 1 percussionist/actor (male)

Abbreviations (PDF)

Publisher

Boosey & Hawkes Bote & Bock

Territory
This work is available from Boosey & Hawkes der ganzen Welt.

Uraufführung
9/30/2012
Theater Sonnevanck, Enschede
Annechien Koerselman, Regisseur
Company: Ekaterina Levental / Sjoerd Nijenhuis

Synopsis

 
Ein magischer Fisch erfüllt Jakob alle Wünsche. Bis diese Wünsche immer maßloser werden ... Nach dem Märchen „Der Fischer und seine Frau“.

Jacob und seine Eltern sind arm. So arm, dass sie sich nicht einmal eine Wohnung leisten können. Jacobs Vater hat ein Loch unter einem Baum gegraben, wo sie hausen. Jacob geht mit seinem Vater zum Fischen ans Meer. Heute fängt Jacob einen besonderen Fisch. "Bitte sehr, wirf mich rein ins Meer", sagt der Fisch, "wirf mich rein und lass mich leben, was Du willst, will ich Dir geben!" Jacob ist so verdutzt, dass er den Fisch ins Meer zurückfallen lässt. Nachts, als er nicht schlafen kann, wird ihm klar, dass er sich ein paar Schuhe hätte wünschen sollen. Am nächsten Tag geht er zurück zum Meer und ruft den Fisch. Sofort glänzen ein paar funkelnagelneue Schuhe an seinen Füßen. Jacobs Eltern sind böse. Warum hat er sich nicht etwas für sie alle gewünscht. Ein Haus zum Beispiel. Am nächsten Tag geht Jacob wieder zum Meer, und wieder erfüllt der Fisch seinen Wunsch. Wie er ihm auch alle weiteren, immer maßloseren Wünsche erfüllen wird, mit denen ihn seine Eltern beauftragen. Der Fisch wird dabei immer dünner, und das Meer immer wilder, bis zum Schluss ...

Moods

poetisch

Subjects



Stay updated on the latest composer news and publications