Expand
  • Find us on Facebook
  • Follow us on Twitter
  • Follow us on Instagram
  • View Our YouTube Channel
  • Listen on Spotify
  • View our scores on nkoda

English Deutsch
Music Text

Libretto by Alex Tamkin after S Ansky (E)

Scoring

Major roles: S,M,2A,2T,2Bar,BBar,B
minor roles: S,7T,4Bar,speaker,4mimes; chorus
3.3.4.3-4.4.3.1-timp.perc(2):tam-t/susp.cym/tgl/xyl/SD/tambour/tamb/
BD-2harp-cel-pft-strings

Abbreviations (PDF)

Publisher

Boosey & Hawkes

Territory
This work is available from Boosey & Hawkes der ganzen Welt.

Uraufführung
10/4/1951
City Center, New York, New York
Conductor: Joseph Rosenstock
Company: New York City Opera Company

Roles

CHANNON Tenor
LEAH Sopran
Der Bote Bariton
RABBI AZRAEL Tenor
MEYER Baßbariton
SENDER Baß
CHENNOCH Bariton
FRADE Alt
Ältere Frau Alt
GITTAL Sopran
BASSIA Mezzosopran
Erster Batlon Bariton
Zweiter Batlon Bariton
Dritter Batlon Tenor
MENASHE Tenor
RABBI MENDEL Tenor
RABBI SCHMELKE Pantomime
Ein armer Mann Pantomime
Ein reicher Mann Pantomime
MICHOEL Baß
Erster Chasside Tenor
Zweiter Chasside Tenor
Dritter Chasside Bariton
Ein Hochzeitsgast Tenor
Die alte Frau Sopran
Bettler Chor, Ballett
Sieben Studenten
Chassidim
Minyen (Gruppe von 10)
Time and Place

Ort und Zeit nicht näher bestimmt

Synopsis

Den armen Talmudstudenten Channon und das Mädchen Leah verbindet eine leidenschaftliche Liebe. Leider hat Leahs Vater Sender schon vor, Leah mit einem reichen Mann zu verheiraten. Um genug Geld für diesen Zweck zu beschaffen, studiert Channon die Kabbala und lernt die Macht beherrschen, den Bösen selbst herbeizurufen. Das Wissen bringt ihm jedoch den Tod.

Nach Channons Tod bereitet sich Leah auf ihre Hochzeit vor, obwohl sie den vom Vater ausgewählten Bräutigam nicht liebt. Sie besucht das Grab ihrer Mutter, stürzt jedoch beim Anblick von Channons Grab in tiefe Verzweiflung. Als der neue Bräutigam ihr den Schleier über das Gesicht legt, ergreift Channons Geist von ihrem Körper Besitz, um dadurch Erfüllung zu finden. Das ist der Dybbuk.

Ihr verwirrter Vater bringt Leah zu Azrael, einem wundertätigen Rabbi, der den Geist von Channons Vater beschwört. Azrael erfährt, daß Sender Channons Vater viel früher versprochen hatte, daß ihre Kinder später einmal heiraten werden. Sender hat das Versprochen gebrochen und nimmt seine Sühne an. Durch einen Exorzismus wird der Dybbuk aus Leahs Körper befreit. Azrael trägt Sender auf, die Hochzeit vorzubereiten. Leah jedoch beschwört Channon – sie stirbt und ist mit ihrem Liebsten vereint.

Moods

dramatisch, romantisch

Subjects



Stay updated on the latest composer news and publications